Selbst gemachte Suppenwürze (Brühe)

Selbst gemachte Suppenwürze (Brühe)

Selbst gemachte Suppenwürze (Brühe)? Klingt aufwendig? Nicht wenn du 10 Minuten Zeit und einen Cutter hast.

 

Schneller fertig als eine Tütensuppe

Die Herstellung für die selbst gemachte Suppenwürze nimmt gerade mal 10 Minuten Zeit in Anspruch. Du musst lediglich das Wurzelgemüse putzen und in den Cutter werfen. Es soll schön fein gehackt sein. Alternativ kann man das Gemüse natürlich mit der Hand klein würfeln, aber das dauert dann natürlich entsprechend länger.

Das fein gehackte Gemüse wird dann noch mit Salz vermischt und in saubere Twist-Off-Gläser gefüllt. Fertig ist der ganze Zauber. Die Suppenwürze hält sich im Kühlschrank mehrere Monate.

Wie praktisch ist es doch in den Kühlschrank zu greifen, selbst gemachte Suppenwürze (Brühe) in kochendes Wasser zu werfen und in 10 Minuten hast du eine fertige Suppe.

 

Eine tolle Basis für Suppen, Saucen oder als Würze für Speisen

Egal ob man schnell etwas Brühe zum Aufgießen eines Risottos benötigt oder eine Sauce würzen oder einfach nur Nudelsuppe kochen möchte. Mit dieser Basis ist man für viele Gelegenheiten gerüstet. Etwas selbst gemachte Suppenwürze in kochendes Wasser geben und noch eine Suppeneinlage hinein und ein schnelles Essen steht am Tisch.

Wie ihr vielleicht schon im Beitrag über Grießnockerlsuppe nach Omas Rezept gelesen habt, friere ich immer einige Grießnockerl oder Frittaten ein. So habe ich dann innerhalb von wenigen Minuten eine frische Suppe, ganz ohne Konservierungsstoffe. Ideal in Situationen in denen man einfach keine Zeit zu kochen hat oder Söhnchen schon knapp am Verhungern ist 😉 Und mal ehrlich – wer kann schon einem Teller Suppe widerstehen?

 

Suppenwürze einfach selbst gemacht

26. Mai 2019
: 10 min
: 10 min
: einfach

Von:

Zutaten
  • 250 g Lauch

  • 250 g Karotten
  • 
200 g Knollensellerie mit Grün

  • 200 g Petersilie
  • 
ein paar Zweige Liebstöckl

  • 1 Zwiebel

  • 2 Zehen Knoblauch

  • 150 g Salz
So geht's...
  • # 1 Alle Zutaten im Cutter fein zerhacken. Das Salz gut untermischen. In saubere Twist-Off-Gläser füllen und im Kühlschrank aufbewahren.



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.