HomeDessertsEspresso affogato mit karamellisierten Walnüssen

Espresso affogato mit karamellisierten Walnüssen

Wer möchte Espresso affogato mit karamellisierten Walnüssen? Mit Eiskaffee und Sommer verhält es sich in etwa so wie mit Eierlikör und Weihnachten. Im Klartext heißt das, es gibt keinen Sommer ohne Eiskaffee. Gut, soweit sind wir uns einig? Aber mal ehrlich… Eiskaffee kennt (und liebt wahrscheinlich) jeder. Aber Sommer bedeutet auch Urlaub, die Sehnsucht nach langen Sommernächten mit Meeresrauschen im Hintergrund und einem Drink in der Hand. Kurz gesagt, wir sehnen uns nach dem italienischen „Dolce Vita“. Deshalb möchte ich euch heute zeigen, wie ich mir das italienische Lebensgefühl ins Haus hole – mit einem Espresso affogato mit karamellisierten Walnüssen.

Ein Affogato al caffè steht auf einem Serviertablett
Cremig und crunchy gleichzeitig!

Ein schnelles italienisches Dessert

Wie schon eingangs erwähnt lieben wir im Sommer so richtig leckeren Eiskaffee. Dafür sollte man allerdings den Kaffee früh genug kaltstellen. Dazu bin ich meistens zu spontan und deswegen liebe ich den einfachen, aber umso leckereren Espresso affogato. In meiner Variante mit richtig schön crunchigen Walnüssen – ein Genuss der besonderen Art. Die grob gehackten und karamellisierten Walnüsse harmonieren herrlich mit dem Vanilleeis. Gemeinsam mit dem Kaffee ist diese Kombination der Hammer und noch dazu so schnell gemacht! Wer diesen Sommer nicht nach Italien fahren kann, der holt sich das italienische Lebensgefühl damit einfach nach Hause!

Als Dessert wie in Italien oder einfach spontan statt dem Nachmittagskaffee. Oder die schnelle Variante des Eiskaffees. Dabei ist die Zubereitung der karamellisierten Walnüsse wirklich einfach, wenn ihr euch an mein Rezept haltet. Die Zeiten und Schritte genau zu befolgen ist wichtig, damit die Walnüsse den richtigen Biss bekommen und nicht matschig werden.

Tipp: Ich mache immer gleich mehr von den karamellisierten Walnüssen und gebe sie in ein Schraubglas. So habe ich diese bereits griffbereit und muss nur mehr den Espresso zubereiten und die Kugel Vanilleeis dazugeben. Ein schnelleres Dessert gibt es wohl kaum.

Ein Affogato al caffè steht auf einem Serviertablett

Welchen Kaffee für Espresso affogato verwenden?

Last but not least lebt der Espresso affogato natürlich auch vom richtigen Kaffee. Also bitte nicht Omas dünnen Filterkaffee von heute Morgen nehmen, sondern einen richtig guten Espresso verwenden! Mehr braucht dieses himmlische italienische Dessert auch nicht um euer neuer Liebling zu werden!

Was bedeutet „Affogato al Caffè“

Das italienische Wort „Affogato“ bedeutet buchstäblich „ertränkt“. In diesem Kontext bezieht sich „Affogato al Caffè“ auf das Ertränken einer Kugel Vanilleeis in frisch gebrühtem Espresso. Die Kombination von heißem Espresso und kalter Eiscreme ergibt eine perfekte Harmonie aus Temperatur und Geschmack.

Die Entstehungsgeschichte dieses italienischen Eiskaffees

Obwohl die genaue Herkunft von Affogato al Caffè nicht vollständig geklärt ist, wird angenommen, dass dieses köstliche Dessert in Italien entstand, wo Kaffee eine wichtige Rolle im kulinarischen Erbe spielt. Die Idee, Espresso über Eiscreme zu gießen, fand schnell Anklang in vielen Teilen der Welt.

Ein Affogato al caffè steht auf einem Serviertablett

Wie bereitet man Espresso affogato zu?

Die Zubereitung von dieser Delikatesse könnte kaum einfacher sein. Hier eine kurze Beschreibung, wie es gemacht wird:

  1. Espresso zubereiten: Zuerst wird ein kräftiger Espresso zubereitet. Die Qualität des Kaffees ist entscheidend, da der Geschmack des Espressos den Gesamtgeschmack des Desserts beeinflusst.
  2. Eiscreme vorbereiten: Während der Espresso zubereitet wird, platziert man eine Kugel Vanilleeis in einem Glas.
  3. Gießen: Sobald der Espresso fertig ist, wird er sofort über die Kugel Eiscreme gegossen. Das heiße Gebräu schmilzt die Eiscreme leicht und erzeugt eine cremige Textur (yummy!!)
  4. Genießen: Espresso affogato wird normalerweise ungesüßt serviert, aber du kannst nach Belieben Zucker, Kakaopulver oder Amaretto hinzufügen, um den Geschmack anzupassen. Jetzt kannst du dein Affogato genießen!

Beliebte Variationen dieses einfachen Desserts

Espresso affogato ist so vielseitig wie lecker. Hier sind einige beliebte Variationen:

  1. Affogato Mocha: Füge dem Espresso etwas Schokoladensirup hinzu, um einen schokoladigen Geschmack zu erzielen.
  2. Affogato Caramel: Mit Karamellsirup erhältst du eine süße, klebrige Note.
  3. Affogato Amaretto: Ein Schuss Amaretto-Likör verleiht dem Dessert eine angenehme Mandelnote.
  4. Affogato Frappe: Gieße kalten Espresso über Vanilleeis und füge Schlagsahne hinzu, um eine erfrischende Version des Desserts zu kreieren.

Wer jetzt noch ein bisschen Vanilleeis im Tiefkühler und seine Lust nach Italien immer noch nicht gestillt hat, der muss unbedingt noch meine Amarenakirschen probieren. Oder ihr probiert einfach den gerührten Eiskaffee mit selbstgemachten Hippen.

In diesem Sinne… Buon Appetito!

Espresso affogato mit karamellisierten Walnüssen

Betty von Mundgefuehl.com
Italienfeeling pur! Das schnelle und beliebte italienische Dessert verfeinert mit karamellisierten Walnüssen. Ein einfaches aber elegantes Dessert zum Reinlegen 🙂
2 Bewertungen
Vorbereitung 10 Minuten
Zubereitung 18 Minuten
Gesamtzeit 28 Minuten
Gericht Dessert, Drinks
Küche Italienisch
Portionen 4 Personen

Zutaten
  

  • 4 Espressi lunghi
  • 4 Kugeln Vanilleeis (groß)
  • 50 g Walnüsse
  • 25 g Zucker
  • 25 g Wasser

Zubereitung
 

  • Die Walnüsse grob hacken.
  • Das Wasser gemeinsam mit dem Zucker in eine Pfanne geben und langsam bei mittlerer Hitze (!) aufkochen. Dann langsam köcheln lassen bis sich der Zucker aufgelöst hat und sich kleine Bläschen bilden. Das kann schon einige Minuten dauern.
  • Erst wenn sich Bläschen gebildet haben und der Zucker zu bräunen beginnt, die Walnüsse zugeben (bitte nicht davor, sonst bleiben sie weich und werden nicht knackig). Die Nüsse in dem Zucker-Wasser-Gemisch gut umrühren. Bei mehrmaligem Umrühen so lange am Herd lassen, bis sich das Wasser vollständig aufgelöst hat und die Nüsse knackig geworden sind. Aber Vorsicht – das geht zum Schluss sehr schnell und man läuft Gefahr, dass sie anbrennen. Also bitte die Walnüsse beobachten und immer wieder umrühren. Danach kurz überkühlen lassen.
  • Die Espressi zubereiten. Je eine Kugel Vanilleeis in die Tassen geben und mit den karamellisierten Walnüssen anrichten.

Meine Empfehlungen

Tipp: probiert dieses Rezept mal mit eiskaltem Espresso. Dafür den Espresso früh genug vorbereiten und kühlen. Ist eine tolle Variante und schmeckt das wie richtiger Eiskaffee.
Stichworte Dessert, Kaffee, schnelles Rezept, Vegetarisch
Du hast dieses Rezept bereits ausprobiert?Hinterlasse mir einen Kommentar und lass mich wissen, wie es geschmeckt hat!

Ich freue mich über deinen Kommentar:






Bitte hinterlasse mir deinen Kommentar!
Bitte gib hier deinen Vornamen ein

Diese Seite enthält Affiliate-Links

MEIN ERSTES KOCHBUCH

Wirf hier einen Blick ins Buch ... oder bestelle das Buch gleich auf online!

DAS BIN ICH… BETTY

Das bin ich - Betina Wech-Niemetz. Foto einer Frau
Schön, dass du hier bist!

Auf meinem Foodblog findest du schnelle, leckere und einfache Rezepte für die ganze Familie.

Mehr über mich...

KOCHBUCHEMPEHLUNgEN…

VERPASSE KEIN REZEPT MEHR

Melde Dich für Mundgefühls Newsletter an und erhalte die Links zu den neuen und saisonalen Rezepten direkt in Deine Inbox!

WAS MÖCHTEST DU HEUTE KOCHEN?

Probiere doch mal dieses einfache Rezept

Aktuellste Beiträge