schnell, gesund und genussvoll kochen

Holundergelee selber machen

Diese Seite enthält Affiliate-Links

Als ich dieses Holundergelee das erste Mal probiert hatte, dachte ich: „So muss es im Himmel sein…“. Holunderblüten an sich sind ja schon göttlich. Ob als Saft, gebacken oder einfach der Geruch, den sie verströmen, einfach himmlisch! Könnte mich jedes Jahr drin wälzen. Allerdings hat dieses Kraut so seine Tücken, denn es ist nur so kurz verfügbar, nämlich nur im Mai, wenn es gut geht auch noch ein bisschen im Juni. Da sind aber so viele Feiertage und richtig – die Flinken unter euch haben es schon erraten – da muss man einfach ans Meer fahren. So do I… Deshalb passiert es mir fast jedes Jahr, dass ich, genau wenn ich munter ans Werk gehen möchte, um Saft oder Gelee einzukochen, vor verdorrten Blüten stehe. Meine Mundwinkel hängen dann ungefähr gleich runter wie die abgedankten Blüten. Zum Glück fielen die Feiertage heuer besser und zwischen Meer und Kinderturnen konnte ich noch ein paar Blüten ergattern und habe dieses himmlische Holunderblütengelee eingekocht. Um diesem Dilemma nicht erneut zu erliegen, habe ich gleich die doppelte Menge gemacht. Mann, bin ich stolz auf mich, chapeau! Allerdings habe ich mittlerweile schon ein paar Gläschen verschenkt 🙁 Also beginnt die Story von vorne…

Gutes Gelingen 🙂

Holundergelee steht auf Tablett mit Brötchen und Blumen

Holundergelee nach Omas Rezept

Betty von Mundgefühl.com
Dieses einfache Rezept ist absolut einfach und gelingsicher. Der wunderbare Geschmack der Holunderblüten entfaltet sich im Gelee nochmal besonders intensiv.
4.20 Sterne aus 10 Bewertungen
Vorbereitungszeit 1 day
Zubereitungszeit 5 Minuten
Gesamtzeit 1 day 5 Minuten
Gericht Gelees, Geschenk aus der Küche, Marmeladen
Küche Deutschland, Österreich, Schweiz
Portionen 4 Gläser

Zutaten
  

  • 1 l Apfelsaft naturtrüb
  • 15 Holunderblüten (-dolden)
  • 2 Bio-Zitronen
  • 2 Bio-Orangen
  • 1 Pkg. Gelierzucker 2:1

Zubereitung
 

  • Den Apfelsaft gemeinsam mit den Holunderblüten und den in Scheiben geschnittenen Zitronen und Orangen für 24 Stunden an einem kühlen Ort, zugedeckt ansetzen.
  • Danach alles durch ein Sieb ausdrücken und anschließend durch ein Passiertuch abseihen.
  • 900 ml Saft mit dem Gelierzucker aufkochen, ca. 3 – 4 min. köcheln lassen (Gelierprobe machen!) und heiß in zuvor sterilisierte Gläser füllen.
Keyword Brotbelag, Saisonal
Du hast dieses Rezept bereits ausprobiert und liebst es so wie ich?Dann hinterlasse mir gerne unten einen Kommentar, folge mir auf Instagram unter @mundgefuehl, und zeige mir Deine tollen Bilder mit #mundgefuehl. Ich freue mich sehr auf Deine Kreation!

Möchtest Du mir einen Kommentar hinterlassen?

Bitte hinterlasse einen Kommentar!
Bitte gib hier Deinen Namen ein

MEIN ERSTES KOCHBUCH

Eine weiße Schüssel mit Gnocchi in Tomatensauce wird von zwei Händen gehalten.
Hier könnt ihr bereits exklusiv einen Blick ins Buch werfen ...
oder bestellt das Buch gleich auf Amazon!

DAS BIN ICH…

Das bin ich. Foto einer Frau

FOLGE MIR AUF…

KOCHBUCHEMPEHLUNgEN…

VERPASSE KEIN REZEPT MEHR

Melde Dich für Mundgefühls Newsletter an und erhalte die Links zu den neuen und saisonalen Rezepten direkt in Deine Inbox!

Küchenhelfer die du unbedingt benötigst...

SUCHE

Aktuellste Beiträge