Pflaumenmarmelade mit Zimt, Sternanis und Vanilleschote

Diese Seite enthält Affiliate-Links

Solange unsere Obststände noch die leckeren Pflaumen (Zwetschgen) anbieten, müssen wir uns diesen herrlichen Geschmack konservieren. Daher legen wir uns gleich mal einen Vorrat an Pflaumenmarmelade mit Zimt, Sternanis und Vanilleschote für den Winter an, bevor die Saison vorüber ist.

 

Genussvoller Herbst im Glas: Pflaumenmarmelade mit einer Prise Zimt und Sternanis

Den einzigartigen Geschmack der letzten Pflaumen fangen wir noch schnell in unserer Pflaumenmarmelade ein. Ihr besonderer Geschmack lässt sich wunderbar konservieren und so können wir uns den Geschmack des Herbstes noch ein bisschen länger bewahren – als Brotaufstrich, als Fülle für Kuchen und Torten oder als Farbklecks in unserem Müsli.

Da der Winter ja schon vor der Türe steht, habe ich diese wunderbaren Herbstfrüchte mit Sternanis, Zimt, Vanilleschote und Nelken kombiniert. Das Ergebnis ist hinreißend lecker. Und der Duft, der beim Kochen der Marmelade entsteht, ist bereits der Vorbote für die wunderbare Weihnachtszeit…

Probier es aus, das Rezept ist wie immer kinderleicht. Wenn du aber noch mehr über Pflaumen (Zwetschgen) erfahren möchtest, dann lies weiter…

Wissenswertes über Pflaumen: Dein Leitfaden zu Genuss und Gesundheit

Heute nehmen wir gemeinsam eine leckere und gesunde Entdeckungsreise in die Welt der Pflaumen vor. Diese kleinen, saftigen Früchte sind nicht nur wahre Geschmacksexplosionen, sondern auch wahre Nährstoffbomben. Lass uns jetzt gemeinsam eintauchen und mehr über die Saison, Lagerung, kulinarische Möglichkeiten und gesundheitlichen Vorzüge von Pflaumen erfahren.

Wann haben Pflaumen Saison?

Du kannst dich in der Regel von Mitte des Sommers bis hin zum frühen Herbst auf Pflaumen freuen. Das bedeutet, dass von etwa Juni bis September oder sogar noch Oktober die Märkte mit einer Vielzahl an frischen Pflaumen gefüllt sind. Egal, ob du sie direkt naschst oder in deine Lieblingsrezepte einbaust, diese Jahreszeit ist genau richtig, um in den Genuss von Pflaumen zu kommen.

Wie lagere ich Pflaumen?

Wenn du frische Pflaumen einkaufst, achte darauf, dass sie bei leichtem Druck sanft nachgeben. Das zeigt, dass sie reif sind. Im Kühlschrank gelagert, bleiben sie etwa eine Woche lang frisch. Falls du ihre Haltbarkeit verlängern möchtest, kannst du sie einfrieren oder zu köstlichen Kompotten, Marmeladen oder Trockenfrüchten verarbeiten.

Köstliche Verwendungsmöglichkeiten:

Das Spannende an Pflaumen ist ihre Vielseitigkeit in der Küche. Hier sind ein paar Ideen, wie du sie genießen kannst:

  • Einfach naschen: Pflaumen sind ein hervorragender Snack. Sie schmecken nicht nur köstlich, sondern sind auch reich an Ballaststoffen, Vitaminen und Antioxidantien.
  • Selbstgemachte Leckereien: Schwing dich an den Herd und mach doch mal Zwetschgenmarmelade mit Zimt, Kompott oder Chutney. So kannst du den süßen Zauber der Pflaumen das ganze Jahr über genießen. Oder wie wäre es mit einem Geschenk aus der Küche? Zum Beispiel einer weihnachtlichen Zwetschgenmarmelade?
  • Backspaß: Egal ob in Kuchen, Tartes oder Desserts, Pflaumen verleihen deinen Backkreationen eine saftige Süße und eine tolle Konsistenz.
  • Gesunder Snack: Getrocknete Pflaumen, auch bekannt als Dörrpflaumen, sind nicht nur praktisch für unterwegs, sondern auch ein fantastischer und gesunder Snack.

Gesundheitliche Vorteile: Pflaumen sind nicht nur lecker, sondern auch gut für dich:

  • Verdauungsfreundlich: Aufgrund ihrer Faserstoffe fördern Pflaumen eine gesunde Verdauung und können sogar dazu beitragen, deinen Blutzuckerspiegel zu regulieren.
  • Natürliche Antioxidantien: Mit Vitamin C und verschiedenen Phytonährstoffen sind Pflaumen eine Quelle natürlicher Antioxidantien, die deine Zellen schützen.
  • Herzgesundheit: Der Kaliumgehalt in Pflaumen ist gut für dein Herz und den Flüssigkeitshaushalt deines Körpers.

Na, neugierig geworden? Nutze die Pflaumensaison in vollen Zügen und lass dich von ihrer köstlichen Vielfalt inspirieren. Ob frisch als Snack oder in verschiedenen Rezepten, Pflaumen sind perfekt, um deinem Gaumen und deiner Gesundheit etwas Gutes zu tun.

Genieße die Pflaumenzeit!

Wenn du gerne Obstkuchen magst, dann probier doch mein Rezept „Saftiger Marillenkuchen – eine Rückblende in die Kindheit“ aus und verwende statt den Marillen Pflaumen.

Bestseller Nr. 1
BigDean 6er Set Drahtbügelgläser 600ml - Einmachgläser mit Bügelverschluss - Made in Germany - Einweckgläser, Bügelverschlussgläser, transparent, rund
  • 6 DRAHTBÜGELGLÄSER 0,6 L - Dieses Set aus 6x Einmachgläser besticht durch dickwandiges und widerstandfähiges Glas, verzinkte Bügelverschlüsse und rote Dichtringe aus Kautschuk.
  • KONSERVIERUNG - Die Drahtbügelgläser sind nicht nur ideal als Einweckglas zum Konservieren (Einmachen, Einkochen, Einlegen oder Fermentieren), sondern auch als Aufbewahrungsglas von Mehl, Zucker, Süßigkeiten oder Overnight Oats.
  • LUFTDICHTE AUFBEWAHRUNG - Die präzise Konstruktion von Glas-Deckel, abschließendem Kautschukring und Schnappverschluss sorgt für ein passgenaues Abdichten, sodass keine Luft in die Gläser kommt.
Eine Schale Pflaumenmarmelade steht neben einer Schale Pflaumen

Pflaumenmarmelade mit Zimt, Sternanis und Vanilleschote

Betty von Mundgefuehl.com
Marmelade, die mit ihren Gewürzen warm ums Herz macht.
9 Bewertungen
Vorbereitung 15 Minuten
Zubereitung 15 Minuten
Gesamtzeit 30 Minuten
Gericht Marmeladen
Küche Deutschland, Österreich, Schweiz
Portionen 3 Schraubgläser

Zutaten
  

  • 1 kg Pflaumen entsteint
  • 500 g Gelierzucker 2:1
  • 1 Stk. Sternanis
  • 1 Stk. Zimtstange
  • 5 Stk. Nelken
  • 1 Vanilleschote

Zubereitung
 

  • Die sauber ausgewaschenen (!) Marmeladengläser ca. 15 Minuten bei 100° C in den Ofen geben und sterilisieren. Die Deckel sowie die verwendeten Gegenstände (Schöpflöffel und Trichter) inzwischen kurz überkochen, damit auch diese steril sind.
  • Die gewaschenen Pflaumen entkernen und in Viertel schneiden.
  • Die Vanilleschote längs aufschneiden, den Inhalt auskratzen und zum Zucker geben. Die restlichen Gewürze und die offene Vanilleschote am besten in ein Gewürzsieb oder einen selbst befüllbaren Teebeutel geben (so lassen sich die Gewürze nach dem Kochen einfach wieder entfernen).
  • Den Zucker gemeinsam mit den Pflaumenstücken und den Gewürzen in einem Kochtopf zum Kochen bringen und ca. 15 Minuten köcheln lassen bis die Masse weich wird. Dann die Gewürze entfernen und mit dem Stabmixer grob zerkleinern. Wer die Marmelade ganz ohne Stückchen haben möchte, kann diese so lange pürieren bis die Masse fein ist.
  • Dann die Gelierprobe machen. Dabei lässt man ein paar Tropfen der Masse auf einen kalten Teller laufen. Geliert diese bereits, ist die Marmelade fertig. Andernfalls noch ein paar Minuten weiterkochen und eine weitere Gelierprobe machen.
  • Die Marmelade in die noch heißen Gläser füllen und sofort mit dem Deckel verschließen.
Stichworte Einkochen, Geschenk aus der Küche, Marmelade
Du hast dieses Rezept bereits ausprobiert?Hinterlasse mir einen Kommentar und lass mich wissen, wie es geschmeckt hat!

Ich freue mich über deinen Kommentar:

(5 Sterne bedeutet "sehr gut")




Bitte hinterlasse mir deinen Kommentar!
Bitte gib hier deinen Vornamen ein

MEIN ERSTES KOCHBUCH

Wirf hier einen Blick ins Buch ... oder bestelle das Buch gleich auf online!

DAS BIN ICH… BETTY

Das bin ich - Betina Wech-Niemetz. Foto einer Frau
Schön, dass du hier bist!

Auf meinem Foodblog findest du schnelle, leckere und einfache Rezepte für die ganze Familie.

Mehr über mich...

KOCHBUCHEMPEHLUNgEN…

VERPASSE KEIN REZEPT MEHR

Melde Dich für Mundgefühls Newsletter an und erhalte die Links zu den neuen und saisonalen Rezepten direkt in Deine Inbox!

WAS MÖCHTEST DU HEUTE KOCHEN?

Probiere doch mal dieses einfache Rezept

Aktuellste Beiträge