Quinoa-Pilz-Salat mit gebratenem Brokkoli, Paprika, Tomaten und Rucola

Quinoa-Pilz-Salat mit gebratenem Brokkoli, Paprika, Tomaten und Rucola

Dieser Beitrag enthält WERBUNG. Wer kennt das nicht? Man möchte etwas Leichtes in der Mittagspause essen, das den Körper nicht belastet, aber dennoch Energie spendet. Schließlich dauert der Arbeitstag noch lange und man sollte diesen auch halbwegs konzentriert über die Runden bringen. Aber die Kantine hat nur Dinge zu bieten, die alles andere als leicht, geschweige denn gesund sind. Der Supermarkt um die Ecke bietet auch nur die üblichen gefüllten Weckerln an, die man schon leid ist. Ein Fall für den Quinoa-Pilz-Salat mit gebratenem Brokkoli, Paprika, Tomaten und Rucola.

 

Ein Power-Salat, der Kraft spendet und satt macht

Die Quinoa ist der Sattmacher in diesem Quinoa-Pilz-Salat. Da das Auge mitisst, habe ich mich für den bunten Quinoa-Mix von Reishunger entschieden. Dieser besteht aus weißer, schwarzer und roter Quinoa und bringt optisch noch zusätzlich Pep in den Salat.

Quinoa ist sehr reich an Nährwerten und kann deshalb einen großen Beitrag zu einer gesunden und vollwertigen Ernährung leisten. Besonders hervorzuheben ist ihr hoher Eiweißgehalt, was  besonders für Vegetarier und Veganer relevant ist. Die  Zusammensetzung von komplexen Kohlenhydraten, Ballaststoffen und Eiweiß hält uns länger satt, da diese den  Blutzuckerspiegel nur langsam ansteigen lassen. Heißhungerattacken wird somit vorgebeugt.

Wichtig: Quinoa ist glutenfrei und kann bei Zöliakie oder Glutenunverträglichkeit als Getreideersatz verwendet werden.

 

Gebratenes Gemüse sorgt für mediterranen Geschmack und Tomaten & Rucola für Frische

Die Kombination von gebratenem Gemüse und dem knackigen Salat ist geschmacklich ein Wahnsinn. Das gebratene Gemüse verleiht dem Salat mediterranes Flair während der Rucola und die aromatischen Kirschtomaten für den Frischekick sorgen. Ist wie ein bisschen Urlaubsfeeling im Büro.

Bei diesem Salat seid ihr total flexibel. Wenn ihr Abwechslung reinbringen möchtet, könnt ihr z.B. die Chinoa auch mal gegen Bulgur oder schwarzen Reis austauschen. Den mag ich auch besonders gerne, denn er ist ein Vollkornreis und verfügt noch über das Silberhäutchen. Das heißt, alle wichtigen Nährstoffe sind noch enthalten, die beim geschälten Reis verloren gehen. Und von der Optik macht er auch viel her und ist mal was Besonderes.

Falls du noch mehr einfache und leichte Gerichte fürs Büro oder zum Mitnehmen suchst, dann probier doch mal das Hirserisotto mit Granatapfelkernen oder den Bulgur-Tomatensalat mit Petersilie. Beide sind herrlich frisch und sorgen garantiert dafür, dass du im Büro satt wirst, aber dennoch frisch im Kopf bleibst 😉

Prozente!!!! Last but not least habe ich noch ein Zuckerl für euch: Mit dem Code reisbetty10 bekommt ihr 10 % Rabatt bei eurem Einkauf auf reishunger.de. Schaut mal rein, die Auswahl an Reis, Reisprodukten, Hülsenfrüchten, Getreide uvm. ist riesengroß.

Quinoa-Pilz-Salat mit gebratenem Brokkoli, Paprika, Tomaten und Rucola

7. März 2019
: 1
: einfach

Von:

Zutaten
  • Salat (für 1 Glas à 1 Liter)
  • 50 g Quinoa Mix (Mix aus weißer, schwarzer und roter Quinoa) von Reishunger
  • 200 ml Gemüsebrühe
  • 80 g Brokkoli
  • 70 g gelbe Paprika
  • 100 g braune Champignons
  • 60 g aromatische (!) Kirschtomaten
  • 1 Handvoll Rucola
  • 2 EL Olivenöl
  • Dressing
  • 2 EL Olivenöl extra vergine
  • 1 TL Estragonsenf
  • 3 EL Weißweinessig
  • 1 Spritzer Zitrone
  • Salz
So geht's...
  • # 1 Quinoa gut waschen. Die Gemüsebrühe aufkochen und die Quinoa darin ca. 15 Minuten köcheln. Abkühlen lassen.
  • # 2 Den Brokkoli putzen und der Länge nach durchschneiden. Die Champignons putzen und ja nach Größe halbieren oder vierteln. Die Kirschtomaten halbieren. Paprika waschen und würfeln.
  • # 3 Das Olivenöl in einer Pfanne erhitzen und den Brokkoli ca. 5 Minuten darin anbraten bis er leicht bräunt, aus der Pfanne nehmen und zur Seite stellen. Die Champignons im Bratrückstand kurz anbraten, bis sie Farbe annehmen. Aus der Pfanne nehmen und beiseite stellen. Paprika in der Pfanne ca. 2 Minuten durchschwenken und ebenfalls zur Seite stellen und abkühlen lassen.
  • # 4 Den Rucola waschen und trocken schleudern.
  • # 5 In der Zwischenzeit für das Dressing alle Zutaten verrühren und in ein kleines Gefäß füllen.
  • # 6 Die Quinoa als unterste Schicht in das Glas geben. Darüber den gebratenen Brokkoli verteilen. Dann folgt eine Schicht Champignons. Die nächste Schicht bilden die Paprika. Danach folgen die rohen Tomaten sowie der Rucola.
  • # 7 Den Salat ca. 30 Minuten vor dem Essen aus dem Kühlschrank nehmen. Direkt vor dem Essen das Dressing drübergeben und genießen.


Ähnliche Posts

Radieschenaufstrich – der gesunde Snack für die Mittagspause

Radieschenaufstrich – der gesunde Snack für die Mittagspause

Soll es wirklich schon wieder die Wurstsemmel oder der Kornspitz zu Mittag sein? Viel mehr Abwechslung hat der Supermarkt um die Ecke auch nicht zu bieten? Dann nimm doch mal Radieschen statt der üblichen Weckerl mit und bereite deinen Snack für die Mittagspause schon zu […]

Hirserisotto mit Granatapfelkernen

Hirserisotto mit Granatapfelkernen

Der meteorologische Sommer hat schon begonnen. Lustigerweise trifft das nicht nur auf den Kalendereintrag zu, sondern er ist tatsächlich da und lässt uns das mit Temperaturen knapp unter der 30°C-Marke spüren. Ist super, wenn man am See unter raschelnden Birken mit  einem Aperol entspannen kann. […]



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.