Schnelle Blätterteig Rosen mit Zucchini | Rezept

Schnelle Blätterteig Rosen mit Zucchini

Schnelle Blätterteig Rosen mit Zucchini

Dieser Beitrag enthält Werbung | Wenn ich so darüber nachdenke, hat sich mein Kochverhalten in den letzten Jahren drastisch geändert. So sehr ich es früher geliebt habe stundenlang irgendwelche Teige bis zur Perfektion zu trimmen, so schnell muss es heute gehen. Das heißt aber nicht, dass Fast Food auf den Tisch kommt, sondern wir kochen inzwischen einfach anders. Da es mittlerweile vier Hände gibt, die unbedingt mithelfen müssen und beschäftigt werden wollen, gibt es heute schnelle Blätterteig Rosen mit Zucchini 😅

 

Jemand streut Schnittlauch auf Blätterteig Rose
Schnittlauch sorgt für ein paar extra Vitamine und frischen Geschmack

 

Gesunde Ernährung mit Kindern

Jeder, der Kinder hat möchte ihnen auch etwas Gesundes vorsetzen. Das ist allerdings nicht immer ganz leicht, denn was gesund ist, wird nicht selten verschmäht und mit Akribie wieder aus dem Essen gefischt. So auch bei uns. Ich habe allerdings die Erfahrung gemacht, dass die Kleinen offener für viele Dinge (wie z. B. Gemüse) sind, wenn sie mitwirken dürfen und am Entstehungsprozess beteiligt sind. Dafür ist dieses Rezept mit den Blätterteig Rosen super geeignet. Denn sie dürfen die Formen aus dem Blätterteig selbst ausstechen und so unser Essen mitgestalten. Selbst Aufgaben übernehmen zu dürfen macht die Kleinen unglaublich stolz.

Sie schauen auch immer ganz gebannt zu wenn ich die Zucchinistreifen zusammenrolle und sie sehen können, wie eine Rose entsteht. Dann ist das verschmähte Gemüse plötzlich kein „Bäh-Gemüse“ mehr, sondern eine schöne Rose, die gerne gegessen wird.

 

Eine Kinderhand greift nach einer Blätterteig Rose
Schnell gemacht und noch schneller weg

 

Schnelle Küche ist das Motto unserer Zeit

Kinder haben keine Geduld – ich auch nicht. Daher werden meine Rezepte immer einfacher und schneller. Der oberste Anspruch aber bleibt – gesund und lecker muss es sein. Daher habe ich für die Blätterteig Rosen diesmal S’beschte Sortiment von Rupp verwendet. Die gibt  es in verschiedenen Geschmacksrichtungen. Für dieses Rezept habe ich die Sorten Rahm und Schnittlauch gewählt. Die anderen Sorten lassen wir uns bei der Abendjause oder zu einem herzhaften Frühstück schmecken 😋

Der Aufguss für die Blätterteig Rosen ist super schnell gemacht. Einfach alle Zutaten mit einem Stabmixer kurz verrühren und fertig. Ihr müsst auch nicht jedesmal Rosen aus Zucchinistreifen formen. Dieses Rezept eignet sich sehr gut zum Verwerten von kleinen, übrig gebliebenen Gemüsemengen. Dazu gekochtes Gemüse anstatt der Zucchinistreifen in die Blätterteigförmchen füllen. Dazu könnt ihr ein paar Schinkenwürfel geben und mit dem Aufguss auffüllen. Je nach Gemüse könnt ihr dann auch die anderen Käsesorten wie Schinken Pfeffer oder Puszta Paprika verwenden (sofern diese nicht schon vorher einem hungrigen Kühlschrankgänger zum Opfer gefallen sind 😇).

Ihr seht, mit einem Grundrezept kann man beliebig viele Variationen machen und genießen. Apropos genießen: Die Blätterteig Rosen schmecken nicht nur warm, sondern machen auch kalt eine wunderbare Figur. Zum Beispiel zum Mitnehmen ins Büro oder fürs Faschingsbuffet?

Habt ihr Lust auf mehr schnelle Rezepte, die Kinder lieben? Dann probiert doch mal die schnellen Pizza Balls mit Schinken, Salami und Mozzarella.

Ich wünsche euch gutes Gelingen und stressfreies Kochen mit den Kleinen!

Schnelle Blätterteig Rosen mit Zucchini

17. Februar 2022
: 3-4
: 10 min
: 30 min
: 40 min
: einfach

Von:

blank
Zutaten
  • Blätterteig Rosen
  • 
1 Rolle Blätterteig
  • 
1 Becher Sauerrahm
  • 
4 Ecken RUPP S’beschte Sortiment (Rahm + Schnittlauch)
  • 

1 -2 Knoblauchzehen

  • 2 kleine Zucchini ca. 200 g

  • 2 Eier

  • 1/2 Bund Schnittlauch oder 4 EL TK-Schnittlauch

  • Salz

  • Pfeffer

  • 1 TL Pflanzenöl

  • Dip
  • 1 Becher Sauerrahm

  • 1/2 Bund Schnittlauch

  • Salz
  • 
Spritzer Zitrone
So geht's...
  • # 1 Den Backofen auf 180 ° Umluft vorheizen. Ein Muffinblech mit dem Öl und einem Pinsel befetten.
  • # 2 Den Blätterteig vorsichtig ausrollen. Mit einem Ausstecher Kreise von einem Durchmesser zwischen 9 und 11 cm ausstechen (je nach Größe der einzelnen Formen im Muffinblech. Die Kreise sollen die Mulde genau auskleiden und oben mit dem Rand abschließen). Die Kreise in die Muffinformen setzen. Aus einer Rolle Blätterteig bekommt man 6 Kreise. Die Teigreste passend zuschneiden, mit den Fingern andrücken und 3 weitere Muffinformen damit auskleiden.
  • # 3 Den Schnittlauch waschen und gut trocken tupfen. Den gesamten Bund Schnittlauch in feine Röllchen schneiden.
  • # 4 Für den Aufguss den Sauerrahm mit den Eiern, den Ecken von RUPP S’beschte Sortiment, der gepressten Knoblauchzehe sowie Salz und Pfeffer in ein schmales hohes Gefäß geben und kurz mit dem Stabmixer pürieren. Würzig abschmecken, die Hälfte des Schnittlauchs einrühren und beiseite stellen.
  • # 5 Die gewaschenen und trocken getupften Zucchini mit dem Sparschäler in feine Streifen schneiden. Jeweils 3 Streifen leicht überlappend übereinander legen, der Länge nach zusammenrollen und in die Muffinformen setzen. Mit dem Aufguss übergießen und für 25 – 30 Minuten im Ofen backen.
  • # 6 Inzwischen den Dip herstellen. Dafür werden alle Zutaten gut miteinander verrührt und der restliche Schnittlauch dazugegeben. Ein bisschen Schnittlauch für die Garnitur beiseitelegen.
  • # 7 Wenn sie eine schöne Bräune bekommen haben, aus dem Ofen nehmen, kurz überkühlen lassen und vorsichtig aus den Formen heben. Mit dem restlichen Schnittlauch bestreuen und mit dem Dip servieren. Dazu passt ein Blattsalat.
Dir gefallen mein Rezept und mein Foto? Ich freue mich über Deine Bewertung...
[Gesamt: 1 Durchschnitt: 5]