Schnelle und einfache Suppeneinlage für klare Suppen

Diese Seite enthält Affiliate-Links

Wer für Weihnachten noch eine schnelle und einfache Suppeneinlage für klare Suppen sucht, der wird mit diesen leckeren Schöberl fündig. Ganz einfach mit nur 5 einfachen Zutaten, die du wahrscheinlich in deinem Vorratsschrank findest. Auch wenn Weihnachten schon vorbei ist, wenn du das liest – nimm einfach einen anderen Ausstecher und du hast eine tolle ganzjährige Suppeneinlage. Lecker, einfach und fertig in 15 Minuten.

Schöberl als schnelle Suppeneinlage für klare Suppen

Natürlich kommt in dieser leckeren Suppeneinlage wieder mein österreichisches Blut durch. Denn in Österreich sind Schöberl in allen erdenklichen Variationen sehr beliebt. Kein Wunder, sie gehen sehr schnell und jeder liebt sie. Das war in meiner Kindheit schon so 🙂

Außerdem kann man sie auch sehr spontan zubereiten, da man die benötigten Zutaten meist im Haus hat. Man braucht dafür also nicht einmal einkaufen zu gehen. Wenn du zum Beispiel Reste von klaren Suppen übrig hast, kannst du diese Schöberl schnell als Suppeneinlage dazu machen. Dafür kannst du jede klare Suppe nehmen wie zum Beispiel Rindersuppe, Hühnersuppe oder auch eine einfache Gemüsebrühe.

In einer klaren Suppe sind 2 Sterne und ein Baum als Suppeneinlage
Schnell gemacht und super lecker!

Die Herkunft der Schöberl

Schöberl sind in der österreichischen Küche eine beliebte und schmackhafte Beilage zu Suppen. Diese kleinen, flaumigen Teigstückchen sind eine perfekte Ergänzung zu einer heißen Suppe an kalten Tagen. Aber woher stammt eigentlich diese köstliche Tradition?

Die Geschichte der Schöberl reicht weit zurück und hat ihren Ursprung in der Habsburger Monarchie, die Teile des heutigen Österreichs, Tschechiens, Ungarns und anderer Länder umfasste. Schöberl wurden erstmals im 18. Jahrhundert erwähnt und waren von Anfang an ein einfaches, aber schmackhaftes Gericht. Der Name Schöberl leitet sich vom tschechischen Wort „šoupa“ ab, was so viel wie „klappen“ oder „falten“ bedeutet, da der Teig für Schöberl gefaltet wird, um seine charakteristische Form zu erhalten.

Traditionell wurden Schöberl aus einem Teig aus Mehl, Eiern, Milch und Salz hergestellt. Dieser Teig wurde dünn auf ein Backblech oder in eine Pfanne gegossen und im Ofen gebacken, bis er aufgegangen und goldbraun war. Anschließend wurden die gebackenen Teigplatten in kleine Quadrate oder Rauten geschnitten und in die Suppe gegeben. Sie saugten die köstliche Brühe auf und sorgten für eine herzhafte und sättigende Suppe.

Varianten für die schnelle Suppeneinlage

Heute gibt es viele Variationen von Schöberl, darunter solche mit Kräutern, Käse oder Speck. Sie können nach Belieben angepasst werden, um den individuellen Geschmack zu treffen. In Österreich sind Schöberl nach wie vor ein beliebter Bestandteil traditioneller Suppen wie der Frittatensuppe oder der Grießnockerlsuppe.

Um genau zu sein, sind die heutigen Schöberl Käseschöberl. Du kannst sie aber auch ohne Käse herstellen und nur die Grundmasse machen. Dafür brauchst du nur 3 Eier, 60 g Mehl und Salz. Den Käse, die Butter und das Kurkuma lässt du weg. Das Kurkuma gibt eine schöne gelbe Farbe, ist aber keine originale Zutat für dieses Rezept. Die Zubereitung erfolgt nach dem Rezept, wie du es in der Rezeptkarte findest.

Mögliche Abwandlungen für die Schöberl:

  • Für Schinkenschöberl fügst du der Grundmasse noch 100 g gekochten und gehackten Schinken hinzu.
  • Für Speckschöberl nimmst du noch 100 g gehackten Speck und gibst ihn zur Grundmasse.
  • Um Kräuterschöberl zu bekommen, fügst du der Grundmasse einfach 2 EL verschiedene gehackte Kräuter hinzu. Ich verwende dafür einfach TK-Kräuter.
  • Für Käseschöberl nimmst du einfach mein Rezept in der Rezeptkarte. Du kannst den Schöberl statt dem Cheddar auch Parmesan oder einen anderen Reibekäse in der gleichen Menge zugeben.

Du siehst, mit der einfachen Grundmasse hast du ein Rezept mit ganz vielen Abwandlungen. Da es gerade November ist als ich diesen Beitrag schreibe, habe ich die Käseschöberl mit weihnachtlichen Ausstechern ausgestochen. Du kannst dafür natürlich jede beliebige Form nehmen und hast so eine ganzjährige einfache Suppeneinlage.

In einer klaren Suppe sind 2 Sterne und ein Baum als Suppeneinlage

So einfach gelingt dir Suppeneinlage für klare Suppen

Schritt 1: Backofen vorbereiten

  • Zuerst heize deinen Backofen auf 200°C Umluft vor und lege ein Backblech mit Backpapier aus.

Schritt 2: Eier trennen

  • Trenne die Eier in Eiklar und Eigelb. Schlage das Eiklar zu festem Schnee.

Schritt 3: Käse und Mehl vermengen

  • Reibe den Cheddar fein und vermische ihn mit dem Mehl. Füge auch Kurkuma hinzu.

Schritt 4: Butter schmelzen

  • Schmelze die Butter vorsichtig.

Schritt 5: Teig vorbereiten

  • Ziehe die Eigelb vorsichtig unter den Eischnee, um eine luftige Masse zu erhalten. Gib dann das Mehl-Cheddar-Gemisch hinzu und rühre es vorsichtig unter. Gieße zuletzt die geschmolzene Butter langsam in den Teig und vermische alles gut.

Schritt 6: Teig auf dem Backblech verteilen

  • Verteile die Teigmasse gleichmäßig und ca. 5 mm dick auf dem vorbereiteten Backblech.

Schritt 7: Backen

  • Backe den Teig im vorgeheizten Ofen für etwa 5-7 Minuten, bis er goldbraun ist.

Schritt 8: Abkühlen lassen und ausstechen

  • Lasse den gebackenen Teig abkühlen, und sobald er fest ist, kannst du weihnachtliche Motive oder andere Formen ausstechen, je nach Anlass.

Die Grundmasse für Schöberl auf einem Blech und Ausstecher

Tipp: Für nicht-weihnachtliche Anlässe während des Jahres kannst du auch andere Ausstechformen verwenden oder die fertige Teigmasse in Rhomben oder andere Formen schneiden.

Jetzt hast du deine eigenen Schöberl, die nicht nur lecker sind, sondern auch hervorragend zu Suppen passen, egal zu welcher Jahreszeit. Viel Spaß beim Ausprobieren!

Wer es gerne üppig mag (wie meine Kinder 🤣) kann die Schöberl auch in Cremesuppen wie zum Beispiel die schnelle 15-Minuten Kürbissuppe – einmal klassisch einmal exotisch geben. Probiert es aus!

Angebot
Meine Empfehlung: Wiederverwendbare BPA-freie Backmatte von Lazymi
Hochwertige, schadstofffreie Silikon Backmatte. Gesünder und nachhaltiger: Beste Alternative zu Backpapier, leicht zu reinigen und vielseitig einsetzbar
In einer klaren Suppe sind 2 Sterne und ein Baum als Suppeneinlage

Schnelle und einfache Suppeneinlage für klare Suppen

Betty von Mundgefuehl.com
Nicht nur zu Weihnachten ein Hit. Mit nur 5 Zutaten sind diese Schöberl in 15 fertig gebacken. Auch ganz einfach vorzubereiten.
7 Bewertungen
Vorbereitung 10 Minuten
Zubereitung 5 Minuten
15 Minuten
Gericht klare Suppen, Suppen, Suppeneinlagen
Küche Deutschland, Österreich, Schweiz
Portionen 4 Personen

Zutaten
  

  • 60 g Mehl
  • 3 Eier
  • 30 g Cheddar
  • 20 g Butter
  • 0,5 TL Kurkuma

Zubereitung
 

  • Den Ofen auf 200° Grad Umluft vorheizen und ein Backblech mit Backpapier belegen.
  • Die Eier trennen und die Eiklar zu festem Schnee schlagen.
  • Den Cheddar fein reiben und mit dem Mehl und dem Kurkuma vermischen. Die Butter zerlassen.
  • Die Dotter vorsichtig unter den Schnee ziehen. Das Mehl-Cheddar-Gemisch unterziehen und zum Schluss langsam die Butter einrühren.
  • Die Masse ca. 5 mm dick auf das Backblech streichen und ca. 5 – 7 Minuten backen. Auskühlen lassen und weihnachtliche Motive ausstechen. 
  • Tipp: Für deine nicht weihnachtliche Suppeneinlage während dem Jahr kannst du entweder andere Ausstecher nehmen oder aus der fertigen Masse Rhomben schneiden.
Stichworte 15-Minuten-Rezept, beliebt, Einfach, Schnell
Du hast dieses Rezept bereits ausprobiert?Hinterlasse mir einen Kommentar und lass mich wissen, wie es geschmeckt hat!

Ich freue mich über deinen Kommentar:

(5 Sterne bedeutet "sehr gut")




Bitte hinterlasse mir deinen Kommentar!
Bitte gib hier deinen Vornamen ein

MEIN ERSTES KOCHBUCH

Wirf hier einen Blick ins Buch ... oder bestelle das Buch gleich auf online!

DAS BIN ICH… BETTY

Das bin ich - Betina Wech-Niemetz. Foto einer Frau
Schön, dass du hier bist!

Auf meinem Foodblog findest du schnelle, leckere und einfache Rezepte für die ganze Familie.

Mehr über mich...

KOCHBUCHEMPEHLUNgEN…

VERPASSE KEIN REZEPT MEHR

Melde Dich für Mundgefühls Newsletter an und erhalte die Links zu den neuen und saisonalen Rezepten direkt in Deine Inbox!

WAS MÖCHTEST DU HEUTE KOCHEN?

Probiere doch mal dieses einfache Rezept

Aktuellste Beiträge