schnell, gesund und genussvoll kochen

Baccala alla livornese – Erinnerungen an die Toskana

Diese Seite enthält Affiliate-Links

Baccala all livornese oder eine wunderschöne Erinnerung an die Toskana. Dieser wunderbare Urlaub ist zwar schon etwas her, aber die Erinnerung daran ist so präsent, als wären wir noch dort. Immer wenn die Sehnsucht an einen Ort besonders groß wird, muss irgendetwas her, das uns mit dem Urlaub verbindet. Olivenöl, Wein, oder eben heute meine Interpretation der Baccala alla livornese.

Ein kulinarisches Highlight in der Toskana

Wenn ich an die Olivenhaine denke, die sich abwechselnd mit den Weinbergen die sanften Hügel entlang räkeln, steigt mir unweigerlich der Duft der lauen Nächte in die Nase, wo wir bei einem Glas Brunello di Montalcino die göttliche Landschaft genießen durften. Wir hatten auch ein kleines gemütliches Restaurant gefunden, das wir trotz aller willkommenen Abwechslung als unser Lieblingsrestaurant auserkoren hatten. Dort habe ich mich neu verliebt – in die Baccala alla livornese des Hauses begleitet von himmlischen Kartoffeln aus dem Ofen.

Ein Teller mit Baccala alla livornese und Rosmarinkartoffeln

Was ist Baccala alla livornese?

Für diejenigen, die es noch nicht wissen: Baccala alla livornese ist ein traditionelles italienisches Fischgericht aus der Toskana. Es ist ein einfaches, aber köstliches Rezept, das während der Weihnachtszeit oft als Hauptgang serviert wird. Der Hauptbestandteil ist gesalzener Kabeljau, der mehrere Tage lang in Wasser eingeweicht wird, um überschüssiges Salz zu entfernen.

Die toskanische Küche ist berühmt für ihre Einfachheit und dennoch unvergleichlichen Geschmack. Ein Gericht, das diese Eigenschaften perfekt verkörpert, ist das Baccala alla livornese.

Die Ursprünge dieses Fischgerichts

Baccala alla Livornese, oft einfach als „Baccala“ bezeichnet, ist ein Gericht, das seinen Ursprung in der Küche der italienischen Hafenstadt Livorno hat. Diese Stadt, die ein wichtiger Handelshafen für Fisch und Meeresfrüchte ist, hat im Laufe der Jahrhunderte viele kulinarische Einflüsse aus der ganzen Welt aufgenommen. Dies spiegelt sich in der Vielfalt und dem Reichtum ihrer gastronomischen Traditionen wider.

Die Zutaten von Baccala alla livornese

Das Herzstück dieses Gerichts ist Kabeljau, der in einer reichhaltigen Tomatensauce zubereitet wird. Die traditionelle Zutatenliste umfasst neben dem Fisch auch Tomaten, Knoblauch, Olivenöl, Kapern, Oliven und eine Prise rote Peperoncino (Chilischoten) für einen Hauch von Schärfe. Die Kombination dieser Zutaten verleiht dem Baccala alla Livornese sein einzigartiges Aroma und seinen unverwechselbaren Geschmack. Meine Variante ist allerdings etwas abgespeckter und kommt ohne Kapern und Oliven aus.

Was isst man als Beilage dazu?

Traditionell wird Baccala alla livornese mit frischem Brot serviert, um die köstliche Sauce aufzusaugen. Ein Glas Weißwein aus der Toskana rundet das Mahl perfekt ab. Das Ergebnis ist ein Gericht, das die Aromen des Meeres und der Region auf den Teller bringt und jeden Bissen zu einem Genuss macht.

Wir haben dieses Gericht allerdings mit den herrlichen Kartoffeln aus dem Ofen kennengelernt. Die passen auch wunderbar dazu. Probiert einfach aus, was euch besser schmeckt. Oder anders gesagt, ob es lieber schnell gehen soll oder ihr etwas mehr Zeit zur Verfügung habt.

Zuhause angekommen musste ich diesen Gaumenschmaus natürlich sofort nachkochen. Ohne Rezept, nur geleitet von meinen Erinnerungen. Hmmm, wurde gar nicht so schlecht, wie ich finde. Aber probiert es selbst. Hier ist mein Rezept:

Wenn du Lust auf ein weiteres Fischgericht bekommen hast, dann probier doch mal meine cremige Chowder mit Kohlrabi, Kabeljau und Kartoffeln. Oder kennst du schon meine Forellenlaibchen mit Kohlsprossen und leichter Joghurt-Sauce-Tartare?

Ein Teller mit Baccala alla livornese und Rosmarinkartoffeln

Baccalà alla livornese - Erinnerungen an die Toskana

Betty von Mundgefühl.com
Leicht und lecker. Der Fisch wird durch die Ofenkartoffeln perfekt ergänzt.
5 Sterne aus 8 Bewertungen
Vorbereitungszeit 30 Minuten
Zubereitungszeit 30 Minuten
Gesamtzeit 1 Stunde
Gericht Fisch, Hauptgericht
Küche Italienisch
Portionen 4 Personen

Zutaten
  

Fisch

  • 700 g TK Kabeljau
  • 2 Dosen geschälte Tomaten
  • 2 Zwiebeln
  • 7 Zehen Knoblauch
  • Mehl
  • Olivenöl
  • Butter
  • Salz
  • Zucker

Kartoffeln

  • 5-6 größere Kartoffeln
  • Butter
  • ein paar Zweige Rosmarin
  • Olivenöl extra nativ
  • grobes Meersalz

Zubereitung
 

  • Kabeljau noch gefroren in größere Stücke schneiden (9 Stücke bei einem Filet) und in Mehl wenden. Die Stücke in einer Butter-Öl-Mischung von allen Seiten anbraten bis sie Farbe nehmen. Fisch rausnehmen und warmstellen.
  • Im Ansatz klein geschnittenen Zwiebel anrösten. Klein geschnittenen Knoblauch in den letzten 2 Minuten zugeben. Tomaten zugeben, grob zerstoßen und gut 30 Minuten sämig einkochen lassen (köcheln).
  • Fisch wieder zu den Tomaten geben, 1 EL Mehl mit kaltem Wasser verrühren und noch gut 10 Minuten köcheln lassen. Mit Salz und Zucker abschmecken.
  • Zum Schluss einen guten Schuss Olivenöl zugeben und servieren.
  • Kartoffeln kochen und auskühlen lassen und in ca. 5mm breite Scheiben schneiden. Auf Backpapier legen, mit etwas Butter bestreichen, Rosmarin draufgeben und bei 200° ca. 10-15 Minuten bei Heißluft mit Grill bräunen. Auf eine Servierplatte legen, mit grobem Salz und mit Olivenöl großzügig verfeinern.
Keyword Lokale Küche
Du hast dieses Rezept bereits ausprobiert und liebst es so wie ich?Dann hinterlasse mir gerne unten einen Kommentar, folge mir auf Instagram unter @mundgefuehl, und zeige mir Deine tollen Bilder mit #mundgefuehl. Ich freue mich sehr auf Deine Kreation!

 

Möchtest Du mir einen Kommentar hinterlassen?

Bitte hinterlasse einen Kommentar!
Bitte gib hier Deinen Namen ein

MEIN ERSTES KOCHBUCH

Eine weiße Schüssel mit Gnocchi in Tomatensauce wird von zwei Händen gehalten.
Hier könnt ihr bereits exklusiv einen Blick ins Buch werfen ...
oder bestellt das Buch gleich auf Amazon!

DAS BIN ICH…

Das bin ich. Foto einer Frau

FOLGE MIR AUF…

KOCHBUCHEMPEHLUNgEN…

VERPASSE KEIN REZEPT MEHR

Melde Dich für Mundgefühls Newsletter an und erhalte die Links zu den neuen und saisonalen Rezepten direkt in Deine Inbox!

Küchenhelfer die du unbedingt benötigst...

SUCHE

Aktuellste Beiträge