schnell, gesund und genussvoll kochen

Cremige Chowder mit Kohlrabi, Kabeljau und Kartoffeln

Diese Seite enthält Affiliate-Links

Chowder ist ein herzhaftes und köstliches Gericht, das sich in den Küstenregionen der Vereinigten Staaten großer Beliebtheit erfreut. Diese cremige Fischsuppe hat eine lange Geschichte und bietet eine Vielzahl von Geschmacksrichtungen, die von Region zu Region variieren.

Chowder, das perfekte Soulfood

Chowder ist bekannt für seine cremige Konsistenz und seinen herzhaften Geschmack. Die Grundzutaten sind in der Regel Fisch oder Meeresfrüchte, Kartoffeln, Zwiebeln und Speck. Die Hauptkomponente, sei es Muscheln, Lachs, Kabeljau oder Garnelen, verleiht der Suppe ihren charakteristischen Geschmack. Die Suppe wird oft mit Milch oder Sahne verfeinert, was ihr die cremige Textur verleiht.

Eine der bekanntesten Arten dieser Fischsuppe ist die New England Clam Chowder, die Muscheln und Kartoffeln in einer cremigen Basis aus Milch oder Sahne enthält. Diese Version ist in Neuengland, insbesondere in Boston, äußerst beliebt.

Es gibt jedoch auch Varianten von Chowder, die sich in anderen Teilen der USA entwickelt haben. Die Manhattan Clam Chowder beispielsweise enthält Tomaten als Hauptbestandteil und hat eine hellere, weniger cremige Textur im Vergleich zur New England-Version.

Welche Arten von Chowder gibt es?

Regionale Variationen dieser leckeren Fischsuppe

Wie bereits erwähnt, hat jede Region ihre eigene Variante dieses Eintopfes, die von den verfügbaren Zutaten und den kulinarischen Traditionen geprägt ist. Hier sind einige Beispiele:

  1. New England Chowder: Diese Variante ist für ihre cremige Konsistenz und den milden Geschmack bekannt. Sie enthält normalerweise Muscheln oder Fisch, Kartoffeln, Zwiebeln und Speck.
  2. Manhattan Chowder: Diese Version enthält Tomaten, die der Suppe eine leichte Säure verleihen. Sie ist oft mit Gemüse wie Sellerie und Karotten angereichert.
  3. Rhode Island Chowder: Diese Variante ist leichter als die anderen und verwendet oft klare Brühe anstelle von Sahne oder Milch.
  4. Corn Chowder: Anstelle von Meeresfrüchten enthält diese Variante Mais als Hauptbestandteil und ist eine beliebte Wahl in den landwirtschaftlichen Regionen der USA.
  5. Seafood Chowder: Diese Version kann eine Mischung aus verschiedenen Meeresfrüchten wie Garnelen, Muscheln, Fisch und Krabben enthalten und bietet so eine breite Palette von Aromen.

So einfach gelingt dir dieser Eintopf

Das Kochen von Chowder ist eigentlich recht einfach und erfordert nur wenige Schritte. Hier ist eine kurze Anleitung:

  1. Zutaten vorbereiten: Bereite die benötigten Zutaten wie darunter Fisch oder Meeresfrüchte (z. B. Muscheln, Lachs, Kabeljau), Kartoffeln, Zwiebeln, Speck, Milch oder Sahne, Butter, Gewürze oder Kräuter vor.
  2. Vorbereitung des Hauptbestandteils: Schneide den Fisch oder die Meeresfrüchte in mundgerechte Stücke und würfle die Kartoffeln. Den Zwiebel und Speck hackst du in kleine Stücke.
  3. Anbraten: In einem großen Topf etwas Butter schmelzen und den Speck anbraten.Dann gibst du die Zwiebeln hinzu und lässt sie anlaufen.
  4. Hinzufügen von Kartoffeln: Danach kommen die gewürfelten Kartoffeln hinzu. Gut umrühren, damit sich die Aromen mischen können.
  5. Flüssigkeit hinzufügen: Gieße dann die Milch oder Sahne über die Zutaten, um die cremige Basis zu schaffen.
  6. Hauptbestandteil hinzufügen: Dann fügst du den Fisch oder die Meeresfrüchte hinzu und lässt die Suppe köcheln, bis sie gar sind. Hier musst du lediglich darauf achten, dass die Suppe köchelt und nicht kocht. Denn sonst kann die Milch oder Sahne gerinnen.
  7. Würzen: Mit Salz, Pfeffer und Gewürzen wie Thymian oder Petersilie nach Geschmack würzen.
  8. Servieren: Am besten genießt man die Chowder in einer Suppenschale und reicht dazu Brot.

Na, darf es noch eine weitere cremige Suppe sein? Dann probier doch mal meine cremige Maissuppe mit Polenta und Putenspießen. Oder Lust auf weitere Soulfood Rezepte? Dann stöbere doch mal im Beitrag 7 Soulfood Rezepte für den Herbst.

eine Schale Chowder garniert mit Dille und einer Blüte

Wärmende Chowder mit Kohlrabi, Kabeljau und Kartoffeln

Betty von Mundgefühl.com
Herrlich cremig durch die Milch in der Chowder. Soulfood wie es im Buche steht.
5 Sterne aus 2 Bewertungen
Vorbereitungszeit 20 Minuten
Zubereitungszeit 30 Minuten
Gesamtzeit 50 Minuten
Gericht Eintöpfe, Hauptgericht, Suppen
Küche Amerikanisch, Britisch, Irisch
Portionen 4 Personen

Zutaten
  

  • 300 g Kabeljau
  • 500 g mehlige Kartoffeln
  • 500 g Kohlrabi
  • 100 g Speck
  • 1 große Zwiebel
  • 4 Zehen Knoblauch
  • 500 ml Milch
  • 300 ml Suppe
  • 4 EL Mehl
  • 2 EL Butter
  • Muskatnuss
  • Saft von 1 Limette
  • Dille
  • Salz
  • Pfeffer
  • Prise Zucker

Zubereitung
 

  • Je die Hälfte der Milch und der Suppe in einen Topf geben und den Fisch hinzufügen. Langsam erhitzen bis die Flüssigkeit sanft zu köcheln beginnt. Den Fisch aus dem Topf nehmen und warmstellen. Die zurückgebliebene Flüssigkeit beiseite stellen.
  • Kartoffeln und Kohlrabi schälen und in ca. 1,5 cm große Würfel schneiden.
  • Die Butter in einem Topf langsam zerlassen und den würfelig geschnittenen Speck kurz darin anlaufen lassen.
  • Inzwischen den Zwiebel fein hacken, zum Speck geben und anrösten. Knoblauch in feine Würfel schneiden und ebenfalls dazugeben.
  • Kohlrabi und Kartoffeln zugeben, umrühren und das Mehl einrühren. Den Topf kurz vom Herd nehmen und die Suppe unter kräftigem Rühren langsam zugießen. Weiter rühren, damit sich keine Klumpen bilden und zurück auf den Herd stellen. Mit Muskatnuss, Salz, Pfeffer und einer Prise Zucker würzen. Bei mittlerer Hitze ca. 10 min köcheln lassen und dann die Milch zugießen. So lange weiter köcheln lassen, bis das Gemüse weich ist.
  • Den Fisch in grobe Stücke schneiden und zur Suppe geben.
  • Zum Schluss mit dem Limettensaft abschmecken und eventuell nachwürzen. Dille fein hacken und unterrühren.
  • Die Suppe sollte schön dickflüssig sein. Ist sie aber zu dick, einfach mit ein bisschen Wasser aufgießen.
Keyword Kräftigend, Wärmend
Du hast dieses Rezept bereits ausprobiert und liebst es so wie ich?Dann hinterlasse mir gerne unten einen Kommentar, folge mir auf Instagram unter @mundgefuehl, und zeige mir Deine tollen Bilder mit #mundgefuehl. Ich freue mich sehr auf Deine Kreation!

Möchtest Du mir einen Kommentar hinterlassen?

Bitte hinterlasse einen Kommentar!
Bitte gib hier Deinen Namen ein

MEIN ERSTES KOCHBUCH

Eine weiße Schüssel mit Gnocchi in Tomatensauce wird von zwei Händen gehalten.
Hier könnt ihr bereits exklusiv einen Blick ins Buch werfen ...
oder bestellt das Buch gleich auf Amazon!

DAS BIN ICH…

Das bin ich. Foto einer Frau

FOLGE MIR AUF…

KOCHBUCHEMPEHLUNgEN…

VERPASSE KEIN REZEPT MEHR

Melde Dich für Mundgefühls Newsletter an und erhalte die Links zu den neuen und saisonalen Rezepten direkt in Deine Inbox!

Küchenhelfer die du unbedingt benötigst...

SUCHE

Aktuellste Beiträge