schnell, gesund und genussvoll kochen

Gemüselasagne mit Zucchini und Aubergine

Diese Seite enthält Affiliate-Links

Zugegeben, ich habe kurz überlegt, ob ich die Gemüselasagne mit Zucchini und Aubergine auf den Blog stellen soll, denn sie ist nicht gerade ein Blitzgericht. Da sie aber schon viele Jahre lang eines unserer absoluten Lieblingsgerichte ist, möchte ich sie euch nicht vorenthalten. Denn sogar die absoluten Fleischtiger in der Familie vermissen hier kein Fleisch und lieben das Gemüselasagne Rezept.

Warum wir die Gemüselasagne mit Zucchini und Aubergine lieben

Wer liebt Lasagne nicht? Es erfordert wahrscheinlich einige Zeit so jemanden zu finden. Aber muss es denn immer Fleisch sein? Nein, natürlich nicht, denn zum Glück schenkt uns die Natur eine Vielfalt an Lebensmitteln aus der wir schöpfen können. Also gibt es heute eine Gemüselasagne vegetarisch. Diese steht dem Lasagne Original mit Hackfleisch übrigens in nichts nach! Glaubt mir

An dieser Lasagne mit Aubergine lieben wir ganz besonders ihren mediterranen Touch. Die herrlichen Schichten von im Ofen gerösteten Gemüse mit fruchtiger Tomatensauce und der cremigen Bechamelsauce. In meinem Gemüselasagne Rezept bilde ich Schichten mit Teigplatten und vorgebratenen Scheiben von Zucchini und Auberginen. Üblicherweise würde man die Zucchini- und Auberginescheiben in Fett in der Pfanne verbraten. Da besonders Auberginen Fett aufsaugen wie ein Schwamm, brate ich sie lieber im Ofen. So benötige ich nämlich viel weniger Fett als in der Pfanne, denn die Gemüsestücke werden auf ein Backblech gelegt und lediglich mit wenig Öl bepinselt.

Weil das Gemüse im Ofen vorgebraten wird, schmeckt es zudem viel aromatischer. Außerdem ist meine Gemüselasagne zeitsparender, denn in der Zeit in der das Gemüse im Ofen gart, bereite ich schon die Tomaten- sowie die Bechamelsauce vor.

Auflaufform mit Gemüselasagne mit Zucchini und Aubergine steht auf einem Gitter
Mit einer herrlichen Kruste aus Parmesan

Welche Zutaten benötigst du für mein Gemüselasagne Rezept?

Das Schöne an der Gemüselasagne mit Zucchini und Aubergine ist, dass du nur die Zucchini und Aubergine frisch kaufen musst. Den Rest hast du wahrscheinlich im Vorratsschrank.

Zucchini

Die Zucchini bekommst du ganzjährig im Supermarkt und sogar beim Diskonter. Verwende nach Möglichkeit eher kleine Zucchini, denn die sind intensiver im Geschmack und macht die Gemüselasagne vegetarisch noch besser.

Die zarte grüne Zucchini bringt eine erfrischende Note in die Lasagne. Ihr leicht süßlicher Geschmack harmoniert perfekt mit den anderen Zutaten. Zudem ist sie reich an Vitamin C, das das Immunsystem stärkt, und Ballaststoffen, die die Verdauung fördern.

Aubergine

Die Aubergine, auch Eierfrucht genannt, verleiht der Lasagne eine fleischige Textur und einen herzhaften Geschmack. Durch das Anbraten wird sie besonders zart und bildet herrlich schmeckende Röstaromen aus.

Mit einem niedrigen Kaloriengehalt punktet die Aubergine mit Ballaststoffen und Antioxidantien, die die Zellen schützen können.

Tomaten

Ich verwende dafür immer stückige Tomaten aus der Dose. Diese habe ich immer auf Vorrat zuhause. Außerdem entwickeln sie beim Kochen diese sämige Konsistenz, die ich so liebe. Und sie bringen den fruchtigen Geschmack in die Gemüselasagne.

Zum gesundheitlichen Aspekt ist noch folgendes zu sagen: Tomaten enthalten viel  Vitamin C und Antioxidantien. Vor allem enthalten sie Lycopin. Lycopin ist ein starkes Antioxidans, das in Tomaten vorkommt. Es verleiht ihnen ihre charakteristische rote Farbe. Interessanterweise wird Lycopin besser vom Körper aufgenommen, wenn die Tomaten gekocht oder zerkleinert werden, da dies die Zellwände aufbricht und die Freisetzung von Lycopin erleichtert. Dies erhöht die Bioverfügbarkeit, das heißt, der Körper kann Lycopin effizienter nutzen. Lycopin soll die Zellen vor schädlichen freien Radikalen schützen.

Zwiebel und Knoblauch

Zwiebeln verleihen der Sauce herzhaft-süße Aromen, während Knoblauch eine würzige Tiefe hinzufügt. Gemeinsam schaffen sie eine geschmacksintensive Grundlage für die Tomatensauce.

Beide enthalten Antioxidantien, die die Zellen schützen können, und haben potenziell entzündungshemmende Eigenschaften.

Milch

Die Zugabe von Milch zur Bechamelsauce verleiht der Gemüselasagne vegetarisch eine cremige Konsistenz und mildert die intensiven Aromen der anderen Zutaten. Außerdem verbindet sich die Bechamelsauce mit der Tomatensauce und vereint alle Zutaten auf harmonische Weise.

Milch ist eine ausgezeichnete Quelle für Calcium, wichtig für starke Knochen und Zähne, sowie Proteine für die Muskelgesundheit.

Mehl und Butter

Die Mischung aus Mehl und Butter bildet die Basis für die Bechamelsauce und verleiht der Lasagne eine gebundene und cremige Textur. Kurz gesagt, ohne Bechamelsauce keine Lasagne 😉

Das Mehl liefert komplexe Kohlenhydrate für Energie, während die Butter gesunde Fette beisteuert.

Parmesan

Parmesan, ein italienischer Hartkäse, spielt in Ofengerichten wie Lasagne eine entscheidende Rolle. Mit seinem kräftigen, salzigen Geschmack verleiht Parmesan den Gerichten eine herzhafte Note. In meiner Gemüselasagne wird er zum Schluss drübergestreut, um einen intensiven, würzigen Geschmack hinzuzufügen. Beim Backen im Ofen schmilzt der Parmesan und bildet diese goldene, knusprige Kruste, die wir soooo lieben.

Auflaufform mit Gemüselasagne mit Zucchini und Aubergine steht auf einem Gitter
Schicht für Schicht ein Genuss

So einfach bereitest du meine Gemüselasagne mit Zucchini und Aubergine zu

Schritt-für-Schritt Anleitung:

1. Tomatensauce zubereiten

Bereite als erstes die Tomatensauce zu, denn diese sollte ca. 30 Minuten köcheln. TIPP: Je länger die Tomatensauce köchelt, desto besser wird ihr Geschmack! Dazu einfach Zwiebeln und Knoblauch in Öl anbraten, stückige Tomaten hinzufügen und würzen. Köcheln lassen, bis eine aromatische Sauce entsteht.

2. Gemüseschichten vorbereiten

Wenn du eine Schneidemaschine oder einen Gemüsehobel hast, dann verwende diese unbedingt. Damit werden die Gemüsescheiben nämlich viel gleichmäßiger und können auch gleichmäßig durchbraten. Nach meiner Erfahrung ist eine Stärke von 4mm perfekt für die Gemüselasagne.

Wenn zu Zeit hast, dann gehe genau nach meinem Rezept vor und salze die Gemüsescheiben ein, damit sie etwas Wasser lassen bevor sie in den Ofen kommen. Das ist nur ein Tipp, aber kein MUSS! Wenn du weniger Zeit hast, lass diesen Schritt einfach aus und brate sie gleich im Ofen. 

3. Bechamelsauce zubereiten

In einem Topf Butter schmelzen, Mehl einrühren und langsam Milch hinzufügen. Unter dauerndem Rühren köcheln, bis eine cremige Sauce entsteht. TIPP: Sollten dir trotz sorgfältigem Rühren Klümpchen entstehen, nimm einen Stabmixer und mix die Bechamelsauce kurz durch.

4. Lasagne schichten

Nun in eine Auflaufform (20 x 30 cm) Bechamelsauce, Lasagneblätter, Tomatensauce und Gemüse abwechselnd einschichten. Ich mache immer eine Gemüseschicht mit Zucchini und die nächste dann mit Aubergine, wobei ich jede Gemüseschicht mit etwas Petersilie bestreue. Die letzte Schicht sollte die Bechamelsauce sein. Diese mit frisch geriebenem Parmesan bestreuen.

5. Gemüselasagne backen

Die Lasagne im vorgeheizten Ofen bei 180°C etwa 25-30 Minuten backen, bis sie eine schöne goldbraune Kruste gebildet hat.

Auflaufform mit Gemüselasagne mit Zucchini und Aubergine steht auf einem Gitter
Wunderbar cremig mit Bechamelsauce

Wie gesund ist Gemüselasagne vegetarisch?

Dieses Ofengericht ist nicht nur köstlich sondern auch eine gute Alternative zur klassischen Lasagne mit Fleisch. Denn sie ist rein vegetarisch. Mit frischem Gemüse ist sie gesund, sättigend und stellt  somit eine vollwertige Mahlzeit dar. Diese mediterrane Version ist zudem sehr schmackhaft und hat sogar unsere Fleischliebhaber von der vegetarischen Variante überzeugt.

Kann man Gemüselasagne aufwärmen?

Wie die meisten Ofengerichte schmeckt auch die Gemüselasagne vegetarisch aufgewärmt fast noch besser. Um mir Arbeit zu sparen, koche ich immer die doppelte Menge. Dann habe ich nur einmal die Arbeit und wir essen sie entweder am nächsten Tag nochmal oder ich friere sie portionsweise ein. So habe ich an Tagen wo gar keine Zeit zum Kochen da ist (und die gibt es bei uns allen) trotzdem ein gesundes, selbst gekochtes Essen.

Wenn es mal schnell gehen muss, kann ich dir mein Rezept für die Gemüselasagne einfach und schnell nur ans Herz legen. Herrlich cremig und soooo lecker!

Falls ihr nun Lust auf mehr vegetarische Gerichte bekommen habt, dann probiert doch mal die vegetarische Spätzlepfanne oder die Tarte mit Spinat und Ricotta aus. Die fallen dann zum Glück auch wieder unter die Kategorie „Schnelle Küche“…

blank

Gemüselasagne mit Zucchini und Aubergine

Betty von Mundgefühl.com
Diese Gemüselasagne vegetarisch ist so lecker, dass nicht einmal eingefleischte Fleischliebhaber hier das Fleisch vermissen.
4.82 Sterne aus 11 Bewertungen
Vorbereitungszeit 45 Minuten
Zubereitungszeit 25 Minuten
Gesamtzeit 1 Stunde 10 Minuten
Gericht Hauptgericht, Lasagne, Lunch
Küche Italienisch
Portionen 4 Personen
Kalorien 633 kcal

Zutaten
  

  • 9 Lasagneblätter
  • 2 mittlere Bio Zucchini (ca. 500g)
  • 1 Bio Aubergine
  • 1 Zwiebel
  • 3 Zehen Knoblauch
  • 500 g gehackte Tomaten
  • 3 EL Tomatenmark
  • Oregano
  • 3 EL gehackte Petersilie (frisch oder TK)
  • 2 EL Pflanzenöl (1 EL zum Anbraten der Zwiebel, der zweite EL zum Bepinseln des Gemüses)
  • 75 g Butter
  • 75 g Mehl
  • 750 ml Milch
  • etwas Parmesan frisch gerieben
  • Salz
  • Prise Zucker

Zubereitung
 

  • Den Ofen auf 200° C Heißluft vorheizen.

Tomatensauce

  • Die Zwiebel fein hacken und in 1 EL Pflanzenöl kurz anschwitzen. Den gehackten Knoblauch zugeben und kurz mitrösten. Das Tomatenmark einrühren, kurz anrösten und dann die gehackten Tomaten zugeben. Mit Salz, Oregano und einer Prise Zucker würzen und ca. 30 Minuten köcheln lassen. Danach würzig abschmecken.
  • In der Zwischenzeit die Zucchini und Aubergine in ca. 4mm breite Streifen schneiden (am besten funktioniert das mit der Schneidemaschine oder einem Gemüsehobel). Die Auberginenscheiben auf einem mit Küchenpapier ausgelegten Backblech auflegen und salzen. Mit Küchenpapier abedecken und wenn möglich mit einem zweiten Backblech beschweren. Das entzieht der Aubergine Wasser und Bitterstoffe.
  • Inzwischen die Zucchini auf ein mit Backpapier ausgelegtes Blech legen, mit etwas Öl bepinseln und für ca. 10 Minuten in den Ofen schieben. Danach die Zucchinischeiben etwas salzen und zur Seite legen. Nun die Aubergine mit dem Küchenpapier abtupfen, auf das Backblech legen, mit etwas Öl bepinseln und ebenso für 10 Minuten in den Ofen schieben (Küchenpapier bitte vorher entfernen).

Bechamelsauce

  • In einem Topf die Butter bei mittlerer Hitze zerlassen, das Mehl einrühren und unter dauerndem Rühren anrösten. Vom Herd ziehen und die Milch langsam und unter dauerndem Rühren (!) einrühren, damit sich keine Klumpen bilden. Etwas salzen und für ein paar Minuten verkochen lassen.

Lasagne

  • Nun in eine Auflaufform (20 x 30 cm) Bechamelsauce, Lasagneblätter, Tomatensauce und Gemüse abwechselnd einschichten. Ich mache immer eine Gemüseschicht mit Zucchini und die nächste dann mit Aubergine, wobei ich jede Gemüseschicht mit etwas Petersilie bestreue. Die letzte Schicht sollte die Bechamelsauce sein. Diese mit frisch geriebenem Parmesan bestreuen und für 25 – 30 Minuten bei 200° C im Ofen (Heißluft) backen. Die Gemüselasagne ist fertig, wenn sich eine schöne braune Kruste gebildet hat.

Nährwerte

Serving: 1 PortionKalorien: 633kcalCarbohydrates: 107gProtein: 20gFat: 15gSaturated Fat: 5gPolyunsaturated Fat: 5gMonounsaturated Fat: 3gTrans Fat: 0.1gCholesterol: 23mgSodium: 500mgPotassium: 1361mgFiber: 9gSugar: 32gVitamin A: 865IUVitamin C: 38mgCalcium: 396mgIron: 5mg
Keyword comfort food, Einfach, Familiengericht, mehrere Personen, Vegetarisch
Du hast dieses Rezept bereits ausprobiert und liebst es so wie ich?Dann hinterlasse mir gerne unten einen Kommentar, folge mir auf Instagram unter @mundgefuehl, und zeige mir Deine tollen Bilder mit #mundgefuehl. Ich freue mich sehr auf Deine Kreation!

Möchtest Du mir einen Kommentar hinterlassen?

Bitte hinterlasse einen Kommentar!
Bitte gib hier Deinen Namen ein

MEIN ERSTES KOCHBUCH

Eine weiße Schüssel mit Gnocchi in Tomatensauce wird von zwei Händen gehalten.
Hier könnt ihr bereits exklusiv einen Blick ins Buch werfen ...
oder bestellt das Buch gleich auf Amazon!

DAS BIN ICH…

Das bin ich. Foto einer Frau

FOLGE MIR AUF…

KOCHBUCHEMPEHLUNgEN…

VERPASSE KEIN REZEPT MEHR

Melde Dich für Mundgefühls Newsletter an und erhalte die Links zu den neuen und saisonalen Rezepten direkt in Deine Inbox!

Küchenhelfer die du unbedingt benötigst...

SUCHE

Aktuellste Beiträge