schnell, gesund und genussvoll kochen

Omas Reisfleisch Rezept 2.0

Diese Seite enthält Affiliate-Links

Auch wenn ich wahnsinnig gerne Neues ausprobiere, kommen wir um diesen Evergreen der österreichischen Küche nicht herum. Ein traditionelles Gericht, das lecker schmeckt. Aber es kommt noch besser – es ist nämlich nach Omas Reisfleisch Rezept, aber in meiner schnelleren und leichteren Variante.

Vielleicht kennst du den österreichischen Klassiker auch als serbisches Reisfleisch? Aber egal, wie auch immer man es nennt – es schmeckt unglaublich lecker. Das Originalrezept beinhaltet Schweinefleisch, aber ich mache es in einer leichteren Variante mit Putenfleisch. In diesem Artikel erfährst du, wie du Reisfleisch nach Omas Rezept ganz einfach selbst zubereiten kannst.

So einfach kannst du den österreichischen Klassiker selber machen

Für das Reisfleisch benötigst du folgende Zutaten:

  • 1 große Zwiebel
  • 500 g Putenbrust
  • 50 g Speck
  • 1 rote oder orange Paprika
  • 300 g Mittelkornreis
  • 1 EL Tomatenmark
  • 1 EL Paprikapulver (edelsüß oder nach Belieben scharf)
  • 50 g geriebener Parmesan
  • Etwas grob gehobelter Parmesan zum Garnieren
  • 2 EL Butterschmalz
  • Salz
  • Pfeffer
  • Wasser

Zubereitung

Die Zubereitung des Reisfleischs erfolgt in mehreren Schritten:

Schritt 1: Putenfleisch anbraten

Als erstes schneidest du die Putenbrust in etwa 2 cm große Stücke. Erhitze dann die Hälfte des Butterschmalzes in einer Pfanne und brate die gewürzten Putenwürfel von allen Seiten kurz scharf an, bis sie leicht gebräunt sind. Nimm das Fleisch aus der Pfanne und stelle es warm.

Schritt 2: Zwiebeln, Paprika und Speck anrösten

Schäle die Zwiebel und schneide sie in kleine Würfel. Erhitze die restliche Hälfte des Butterschmalzes in einem breiten Topf und röste darin die Zwiebeln an, bis sie leicht Farbe nehmen. Schneide die Paprika in etwa 0,5 cm große Würfel und gib sie zusammen mit dem gewürfelten Speck in den Topf. Lasse beides bei mittlerer Hitze anlaufen.

Schritt 3: Reis und Gewürze hinzufügen

Gib den Reis zu den angebratenen Zutaten und rühre das Tomatenmark ein. Füge anschließend das Paprikapulver hinzu, rühre alles gut um und gieße den Reis mit wenig heißem Wasser auf. Würze das Ganze mit Salz und lasse den Reis unter regelmäßigem Umrühren und Zugabe von wenig Wasser dünsten, bis er fast weich ist.

Schritt 4: Fleisch hinzufügen und fertigstellen

Gib das angebratene Fleisch zum Reis und lasse beides die letzten paar Minuten gemeinsam garen. Anschließend lasse den Reis im vorgeheizten Backofen bei 160°C für weitere 10 Minuten ausdünsten. Rühre abschließend den geriebenen Parmesan unter und schmecke das Reisfleisch erneut ab. Garniere es mit grob gehobeltem Parmesan und serviere es sofort.

Welche Reissorten kannst du für Omas Reisfleisch verwenden?

Ich verwende für mein Reisfleisch am liebsten Mittelkornreis, denn er wird nach dem Kochen so richtig schön klebrig. Das ist genau die Konsistenz, die richtig gutes Reisfleisch haben soll.

Natürlich funktioniert das Rezept auch mit anderen Reissorten. Doch was sind die generellen Unterschiede? Hier findest du einen kurzen Überblick über die verschiedenen Reissorten und ihre Eigenschaften:

Reissorten wie Langkornreis, Mittelkornreis und Kurzkornreis unterscheiden sich hauptsächlich in ihrem Korngrößenverhältnis und ihrer Stärkezusammensetzung.

  • Langkornreis hat längliche, schmale Körner und bleibt nach dem Kochen körnig und locker. Er eignet sich gut für Gerichte wie Pilaw, Risotto und als Beilage.
  • Mittelkornreis hat kürzere und rundlichere Körner. Er klebt nach dem Kochen stärker zusammen und eignet sich ideal für Sushi, Paella und Desserts.
  • Kurzkornreis, auch Rundkornreis genannt, hat sehr kurze, runde Körner und klebt stark zusammen, wodurch er perfekt für die Zubereitung von Reispudding, Risotto und süßen Reisgerichten ist.

Jede Reissorte hat also ihre eigenen textuellen Eigenschaften und eignet sich am besten für spezifische Gerichte.

 

Reisfleisch mit Parmesan in einer ofenfesten Form

 

Variationen und Tipps

  • Du kannst das Rezept auch mit Schweinefleisch zubereiten, indem du das Putenfleisch einfach durch Schweinefleisch ersetzt. Beachte jedoch, dass das Schweinefleisch etwas länger mitgegart werden muss, um die gewünschte Konsistenz zu erreichen.
  • Um dem Reisfleisch eine zusätzliche geschmackliche Note zu verleihen, kannst du es mit frischen Kräutern wie Petersilie oder Schnittlauch garnieren.
  • Reisfleisch eignet sich auch hervorragend als Resteverwertung. Du kannst einfach übrig gebliebenes gekochtes Fleisch oder Gemüse hinzufügen und so eine neue Variation des Gerichts zaubern. Und schneller bist du obendrein 😉

Fazit

Reisfleisch ist ein köstliches und wärmendes Wohlfühlgericht, das in der österreichischen Küche einen festen Platz hat. Mit diesem einfachen Rezept nach Omas Art kannst du es ganz leicht selbst zubereiten. Ob mit Putenfleisch oder Schweinefleisch, das Reisfleisch wird dich mit seinem einzigartigen Geschmack begeistern. Probiere es aus und lass dich von diesem Evergreen verwöhnen!

Lust auf mehr Rezepte mit Reis bekommen? Hast du schon mein Risotto mit Kürbis und Speck aus dem Ofen probiert? Nein, dann wird es aber Zeit, denn es macht sooo viel weniger Arbeit als ein herkömmliches Risotto.

In der kalten Jahreszeit sind auch Eintöpfe sehr beliebt. Wie wäre es zum Beispiel mit meinem Rezept für Kartoffelgulasch mit Würstchen?

Reisfleisch mit Parmesan in einer ofenfesten Form

Reisfleisch nach Omas Rezept

Betty von Mundgefühl.com
Der beliebte österreichische Klassiker aber schneller fertig und leichter mit Putenfleisch.
5 Sterne aus 4 Bewertungen
Vorbereitungszeit 10 Minuten
Zubereitungszeit 40 Minuten
Gesamtzeit 50 Minuten
Gericht Fleisch, Hauptgericht
Küche American, Österreichisch
Portionen 4 Personen

Zutaten
  

  • 1 große Zwiebel
  • 500 g Putenbrust
  • 50 g Speck
  • 1 rote oder orange Paprika
  • 300 g Mittelkornreis
  • 1 EL Tomatenmark
  • 1 EL Paprikapulver edelsüß (oder nach Belieben scharf)
  • 50 g Parmesan gerieben
  • etwas grob gehobelten Parmesan zum Garnieren
  • 2 EL Butterschmalz
  • Salz
  • Pfeffer
  • Wasser

Zubereitung
 

  • Putenbrust in ca. 2 cm große Stücke schneiden. In einer Pfanne die Hälfte vom Butterschmalz erhitzen und die mit Salz und Pfeffer leicht gewürzten Putenwürfel von allen Seiten kurz scharf anbraten. Wenn sie leicht gebräunt sind aus der Pfanne nehmen und in einem separaten Gefäß warm stellen.
  • Zwiebel schälen und kleinwürfelig schneiden. Die restliche Hälfte vom Butterschmalz in einem breiten Topf erhitzen und Zwiebel darin anrösten bis sie leicht Farbe nehmen. Paprika in ca. 0,5 cm große Würfel schneiden, zugeben und 2 min mitbraten. Gewürfelten Speck zugeben und bei mittlerer Hitze anlaufen lassen (Hitze eventuell reduzieren).
  • Reis zugeben und das Tomatenmark einrühren. Kurz darauf das Paprikapulver zugeben, einmal umrühren und sofort mit wenig heißem Wasser aufgießen und mit Salz würzen. Gut umrühren und weich dünsten
  • Dabei immer wieder umrühren und mit wenig Wasser aufgießen bis der Reis fast weich ist. Das Fleisch zugeben und die letzten paar Minuten mitdünsten.
  • Reis im 160° vorgeheizten Backofen 10 min ausdünsten lassen. Parmesan unterrühren und nocheinmal abschmecken. Mit etwas grob gehobeltem Parmesan garnieren und sofort servieren.
Keyword Omas Küche, Traditionell, Wärmend, Wohlfühlgericht
Du hast dieses Rezept bereits ausprobiert und liebst es so wie ich?Dann hinterlasse mir gerne unten einen Kommentar, folge mir auf Instagram unter @mundgefuehl, und zeige mir Deine tollen Bilder mit #mundgefuehl. Ich freue mich sehr auf Deine Kreation!

 

1 Kommentar

Möchtest Du mir einen Kommentar hinterlassen?

Bitte hinterlasse einen Kommentar!
Bitte gib hier Deinen Namen ein

MEIN ERSTES KOCHBUCH

Eine weiße Schüssel mit Gnocchi in Tomatensauce wird von zwei Händen gehalten.
Hier könnt ihr bereits exklusiv einen Blick ins Buch werfen ...
oder bestellt das Buch gleich auf Amazon!

DAS BIN ICH…

Das bin ich. Foto einer Frau

FOLGE MIR AUF…

KOCHBUCHEMPEHLUNgEN…

VERPASSE KEIN REZEPT MEHR

Melde Dich für Mundgefühls Newsletter an und erhalte die Links zu den neuen und saisonalen Rezepten direkt in Deine Inbox!

Küchenhelfer die du unbedingt benötigst...

SUCHE

Aktuellste Beiträge