Risotto mit getrockneten Steinpilzen

Diese Seite enthält Affiliate-Links

Risotto mit getrockneten Steinpilzen ist ein schnelles Gericht, das spontan zubereitet werden kann. Sofern man wie ich immer Risottoreis, getrocknete Steinpilze, Parmesan, Brühe und Butter zuhause hat. Check. Letzten Sommer bin ich zudem recht umtriebig in unseren Wäldern umhergestreift und habe Steinpilze gesammelt und am Balkon getrocknet. So ist ein passabler Vorrat an getrockneten Steinpilzen in meine schmucken Aufbewahrungsgläser gewandert, die nun mein Regal zieren.

 

Welche Sorte Reis eignet sich für Risotto?

Ein sehr gutes Ergebnis erhält man mit stärkehaltigen Sorten, die viel Flüssigkeit aufnehmen. Dies wären italienische Sorten wie Arborio, Carnaroli oder Vialone. Hier kann man keine Empfehlung abgeben, da es auf den persönlichen Geschmack ankommt. Am besten einfach ausprobieren und die Lieblingssorte küren.

 

Wie kocht man mein Risotto mit getrockneten Steinpilzen richtig?

Risotto ist im Grunde ein einfach zuzubereitendes Gericht, dennoch kann man auch einiges falsch machen. Wenn ihr jedoch folgende kleine Kniffe beherzigt, kann eigentlich nichts schief gehen.

9 Tipps für das perfekte Risotto:

  1. Grundregel Nummer 1: Das Risotto wartet nicht auf die Gäste, die Gäste warten auf das Risotto! Heißt im Klartext, dass das Risotto SOFORT nach Fertigwerden serviert werden muss und nicht noch ein bisschen im Topf warten kann, bis alle bei Tisch sitzen.
  2. Den Reis bitte nie waschen, da er sonst zuviel Stärke verliert, die jedoch für die gewünschte cremige Konsistenz verantwortlich ist.
  3. Das Risotto mit Wein ablöschen. Das gibt dem Risotto eine herrlich leichte Säure. Wer auf Alkohol verzichten möchte, kann das mit einem Spritzer Zitrone erledigen. Schmeckt auch ausgezeichnet.
  4. Die zugegossene Flüssigkeit muss heiß sein, da sonst der Garprozess unterbrochen wird.
  5. Die (heiße) Flüssigkeit immer nur schöpferweise zugießen und rühren bis die Flüssigkeit eingekocht ist. Dabei entsteht diese schlotzige Konsistenz, die das Risotto haben sollte.
  6. Das Risotto nie weich kochen. Der Kern sollte bissfest – al dente sein.
  7. Verwendet einen Topf mit einer gleichmäßigen Wärmezufuhr.
  8. Zum Schluss hin beim Abschmecken mit der Flüssigkeit vorsichtig sein, da das Risotto noch nachzieht, und wenn da noch zu viel Flüssigkeit im Topf ist, ist es finito mit al dente.
  9. Reichlich frisch gehobelter Parmesan und vieeeel Butter. Horst Lichter würde es als „Flöckchen Butter“ bezeichnen, bei dessen Betrachtung einem allerdings nur „Ziegel“ in den Sinn kommt 🙂
    Diese beiden Zutaten sorgen für richtig guten Geschmack.

Solltet ihr diesen Beitrag im Frühling lesen, so möchte ich euch mein Spargelrisotto mit grünem Spargel sehr ans Herz legen. Besser kann der Frühling nicht beginnen…

Oder darf es ein festliches vegetarisches Hauptgericht sein? Wie wäre es mit den Rote Bete Gnocchi mit Dip aus Ziegenfrischkäse und Meerrettich?

Steinpilzrisotto steht angerichtet mit einem Glas Wein auf dem Tisch

Risotto mit getrockneten Steinpilzen

Betty von Mundgefuehl.com
Mein liebstes "Ich-muss-nicht-einkaufen-gehen"-Rezept. Die Zutaten dafür (getrocknete Pilze Risotto) habe ich immer im Vorratsschrank.
3 Bewertungen
Vorbereitung 10 Minuten
Zubereitung 20 Minuten
Gesamtzeit 30 Minuten
Gericht Hauptgericht, Risotto
Küche Italienisch
Portionen 4 Personen

Zutaten
  

  • 20 g getrocknete Steinpilze
  • 2 Lauchzwiebeln (oder 1 Zwiebel)
  • 4 EL Butter
  • 400 g Risottoreis
  • l Weißwein trocken
  • 500 ml heiße Hühnerbrühe (vegetarisch Gemüsebrühe)
  • 200 ml kaltes Wasser zum Einweichen der Pilze
  • Salz
  • Pfeffer
  • Parmesan frisch gerieben
  • 2 EL frische Petersilie zum Garnieren

Zubereitung
 

  • Die getrockneten Pilze in 200 ml kaltem Wasser ca. 15 min einweichen. Das Einweichwasser danach unbedingt auffangen, denn es wird zum Aufgießen für den Reis benötigt!
  • In einer Pfanne die gewürfelten Lauchzwiebeln glasig dünsten. Die eingeweichten Pilze je nach Größe in Stücke schneiden und kurz mit den Zwiebeln anrösten. Den Reis zugeben und 1 – 2 Minuten mit anschwitzen. Mit Weißwein ablöschen und den Alkohol unter Rühren verdampfen lassen.
  • Das Einweichwasser zur heißen Suppe geben. Den Reis mit einem Schöpfer der Flüssigkeit immer wieder aufgießen und rühren bis die Flüssigkeit eingekocht ist. Vorgang wiederholen bis der Reis eine cremige Konsistenz hat, aber innen noch kernig ist. Dies dauert ca. 25 min.
  • Zum Schluss den geriebenen Parmesan und die restliche Butter unterheben. Mit Salz und Pfeffer abschmecken und mit geschnittener Petersilie bestreuen.
Stichworte Saisonal
Du hast dieses Rezept bereits ausprobiert?Hinterlasse mir einen Kommentar und lass mich wissen, wie es geschmeckt hat!

Ich freue mich über deinen Kommentar:

(5 Sterne bedeutet "sehr gut")




Bitte hinterlasse mir deinen Kommentar!
Bitte gib hier deinen Vornamen ein

MEIN ERSTES KOCHBUCH

Wirf hier einen Blick ins Buch ... oder bestelle das Buch gleich auf online!

DAS BIN ICH… BETTY

Das bin ich - Betina Wech-Niemetz. Foto einer Frau
Schön, dass du hier bist!

Auf meinem Foodblog findest du schnelle, leckere und einfache Rezepte für die ganze Familie.

Mehr über mich...

KOCHBUCHEMPEHLUNgEN…

VERPASSE KEIN REZEPT MEHR

Melde Dich für Mundgefühls Newsletter an und erhalte die Links zu den neuen und saisonalen Rezepten direkt in Deine Inbox!

WAS MÖCHTEST DU HEUTE KOCHEN?

Probiere doch mal dieses einfache Rezept

Aktuellste Beiträge