Spargelrisotto mit grünem Spargel

Diese Seite enthält Affiliate-Links

Spargelrisotto mit grünem Spargel ist definitiv unser liebstes Frühlingsgericht. Sobald es den ersten grünen Spargel gibt, kommt bei uns dieser cremige und schlotzige Risotto mit grünem Spargel auf den Tisch. In meiner Variante schmeckt er besonders intensiv nach Spargel, also schau dir das Rezept gleich mal an 🙂

Warum wir dieses Spargelrisotto so gerne mögen

  • Wir kochen saisonal und der grüne Spargel läutet kulinarisch den Frühling ein.
  • Du brauchst für dieses einfache Rezept nur wenige Zutaten, die du in jedem Supermarkt bekommst.
  • Spargelrisotto ist ein leichtes Familiengericht, das alle mögen.
  • Mein Spargelrisotto Rezept schmeckt besonders intensiv nach Spargel. Da ich den Kochsud vom Spargel zum Aufgießen des Risotto verwende, wird das Aroma vom Spargel nochmal intensiver.
  • Das Familiengericht geht recht schnell, da ich grünen Spargel verwende, den man nicht schälen muss.
  • Da ich zum Aufgießen keinen Alkohol verwende, ist es auch für Kinder geeignet.

grüner Spargel liegt zusammengebunden in einer Schüssel

 

Diese Zutaten brauchst du für Risotto mit grünem Spargel

Grüner Spargel

Am besten schmeckt das Spargelrisotto wenn es bei uns den frischen heimischen Spargel gibt und dieser Saison hat. Das ist in Deutschland zwischen April bis Ende Juni der Fall. Bei grünem Spargel ist die Frische das A&O. Kaufst du Spargel außerhalb der Saison ist es natürlich Importware. Dieser muss nach der Ernte noch lange transportiert werden bis er in unsere Supermärkte kommt und ist dann nicht mehr knackig frisch. Kaufe daher nach Möglichkeit immer frischen heimischen Spargel.

Risotto Reis

Ein sehr gutes Ergebnis erhält man mit stärkehaltigen Sorten, die viel Flüssigkeit aufnehmen. Denn bei einem richtigen Risotto ist es wichtig, dass der Kern bissfest bleibt und der Reis so richtig schön cremig wird. Besonders gut eignen sich italienische Sorten wie Arborio, Carnaroli oder Vialone. Aber du bekommst auch im Supermarkt sehr gute Produkte, die mit Risotto Reis gekennzeichnet sind.

Gemüsebrühe

Du kannst für das Spargelrisotto Gemüsefond verwenden oder auch eine ganz normale Gemüsebrühe in Pulverform. Diese musst du nur mit heißem Wasser aufgießen. Du kannst natürlich deine Gemüsebrühe auch selbst herstellen. Siehe zu meinem Rezept für selbst gemachte Gemüsebrühe.  

Butter

Butter spielt im Risotto mit grünem Spargel eine wichtige Rolle. Sie ist im Spargelrisotto ein wesentlicher Geschmacksträger und du solltest auch nicht zu sparsam mit ihr umgehen. Denn sie gibt dem Risotto erst den letzten Schliff.

Parmesan

Parmesan ist für mich eine Basis-Zutat, die ich immer zuhause auf Vorrat habe. Ich kaufe ihn immer im Ganzen am Stück, denn frisch gerieben kommt sein Aroma am besten zur Geltung.

Zitronensaft

Üblicherweise löscht man den Risotto Reis mit trockenem Weißwein ab, um etwas Säure ins Gericht zu bringen. Diese leichte Säure gibt dem Spargelrisotto eine angenehme Frische. Da ich aber wegen den Kindern auf Alkohol im Essen verzichte, ersetze ich den Weißwein durch Zitronensaft. Dieser verleiht dem Spargelrisotto auch eine leichte Säure, die für den besonderen Geschmack unverzichtbar ist.

Zwei Teller Spargelrisotto mit Parmesan

 

So einfach kannst du Risotto mit grünem Spargel selber machen

  1. Grünen Spargel vorbereiten: Diesen musst du nicht schälen, du musst nur die holzigen Enden wegschneiden. Dann wird er in Wasser weich gekocht (Sud aufbewahren!).
    Kochtopf mit Spargelstücken und Sieb
    Die Spargelspitzen erst später mitkochen.

    Spargel wird mit Kelle aus dem Kochtopf gehoben.
    Den Spargel aus dem Kochwasser fischen und den Sud aufbewahren!
  2. Risotto zubereiten: Die Frühlingszwiebeln in Butter anschwitzen, den Reis kurz mitbraten und mit dem Zitronensaft ablöschen. Immer wieder mit einer Schöpfkelle  heißen Sud des Spargelwassers aufgießen und laufend rühren bis der Reis bissfest ist. Wenn der Reis bissfest ist, wird der zuvor gekochte Spargel untergemischt.Risottoreis in KochtopfHand presst Zitrone in Kochtopf.

    Risotto in Kochtopf mit Kochlöffel
    Immer wieder aufgießen und rühren.
  3. Spargelrisotto servieren: Zum Schluss wird das Spargelrisotto mit Butter und frisch geriebenem Parmesan verfeinert und mit Salz würzig abgeschmeckt. Sofort servieren.

 

Ein Teller Spargelrisotto mit Parmesan und einer Serviette.

 

Welchen Wein zum Spargelrisotto?

Der Wein sollte den Geschmack des Risottos ergänzen und nicht überlagern. Für meinen Geschmack eigenen sich daher die folgenden Weißweine besonders gut:

  • Sauvignon Blanc: Dieser Wein hat oft frische Säure und grasige Noten, die gut zu den grünen Aromen des Spargels passen.
  • Pinot Grigio: Ein leichter und frischer Weißwein, der die zarten Aromen des Spargels nicht überdeckt.
  • Grüner Veltliner: Ein österreichischer Weißwein mit knackiger Säure und mineralischen Noten, der gut zu Spargel passt.

Ein Teller Spargelrisotto mit Parmesan und einer Serviette.

Wenn du noch ein bisschen mehr Frühling in dein Spargelrisotto bringen möchtest, dann kannst du Bärlauch dazugeben. Eine tolle Basis für das Spargelrisotto ist übrigens meine selbstgemachte Bärlauchbutter. Sie verleiht dem Gericht eine besondere Würze. Du kannst sie anstatt der Butter zum Anschwitzen der Frühlingszwiebeln verwenden. Herrlich, sage ich dir… Wunderbar nach Frühling schmeckt auch meine Spargelcremesuppe so lecker und einfach. Du möchtest Spargel kochen und weißt nicht genau wie es geht? In meinem Beitrag Spargel richtig kochen – so einfach geht’s zeige ich es dir und gebe dir wichtige Tipps zum Spargel.

Wenn du weitere Rezepte für Risotto haben möchtest, dann probier doch mal das Risotto mit getrockneten Steinpilzen oder das Kürbisrisotto aus dem Ofen aus. 

Ein Teller Spargel Risotto mit Parmesan

Spargelrisotto mit grünem Spargel

Betty von Mundgefuehl.com
Cremig und bissfest muss der perfekte Risotto sein. Mit meinem einfachen Spargelrisotto Rezept bekommst du das locker hin.
10 Bewertungen
Vorbereitung 20 Minuten
Zubereitung 30 Minuten
Gesamtzeit 50 Minuten
Gericht Hauptgericht, Lunch, Risotto
Küche Italienisch
Portionen 4 Personen

Zutaten
  

  • 350 g Arborio Risotto-Reis
  • 500 g frischer grüner Spargel
  • 3 Stangen Frühlingszwiebel
  • 3 EL Butter zum Andünsten
  • Meersalz
  • Prise Zucker
  • Saft von ½ Zitrone alternativ einen Schuss trockenen Weißwein
  • Pfeffer
  • 1 EL Gemüsebrühe Pulver
  • frisch geriebener Parmesan (nach Geschmack)
  • l Wasser
  • Butter zum Verfeinern

Zubereitung
 

  • Wasser mit etwas Meersalz zum Kochen bringen. Zucker hinzufügen.
  • Spargel putzen (nur die Enden bzw. den holzigen Teil entfernen). Die Reste vom Schälen nicht wegwerfen sondern zum Kochwasser geben (intensiviert den Geschmack!). Die Spargelreste am besten in ein Passiertuch geben und mitkochen. So kannst du sie danach mit einem Griff entfernen.
  • Spargel in ca. 1 cm dicke Stücke schneiden, ins kochende Wasser geben und weich kochen. Die Spargelspitzen erst ein paar Minuten vor Ende der Garzeit ins Wasser geben, sonst zerfallen sie (am besten in einem Spitzsieb --> siehe Zubereitungsfoto).
    Wenn der Spargel weich ist, vorsichtig aus dem Wasser heben und abtropfen lassen. Abfall vom Putzen entsorgen. Spargelwasser unbedingt aufbewahren, damit wird dann der Risotto aufgegossen und bekommt einen einmaligen, intensiven Geschmack.
  • In einem breiten Topf Butter bei mittlerer Hitze erhitzen und klein gehackte Frühlingszwiebel darin glasig dünsten. Reis zugeben, ca. 1 Minute durchrühren und mit dem Zitronensaft (alternativ Weißwein) ablöschen. Das Gemüsebrühe-Pulver in das heiße Spargelwasser geben und gut verrühren.
    Dann gerade so viel heißes (!) Spargelwasser zugeben, dass der Reis knapp bedeckt ist. Hitze reduzieren und ständig rühren, bis der Reis die gesamte Flüssigkeit aufgenommen hat. Etwas salzen und den Vorgang wiederholen bis der Risotto weich, aber der Kern noch bissfest ist. Gegen Ende Vorsicht mit dem Zugießen der Flüssigkeit, denn der Reis zieht nach.
  • Frisch geriebenen Parmesan unter den Risotto mischen, Spargel zugeben und mit Salz, Pfeffer und Butter verfeinern. Mit den Spargelspitzen garnieren und sofort servieren.
Stichworte Gesund, Saisonal
Du hast dieses Rezept bereits ausprobiert?Hinterlasse mir einen Kommentar und lass mich wissen, wie es geschmeckt hat!

Ich freue mich über deinen Kommentar:

(5 Sterne bedeutet "sehr gut")




Bitte hinterlasse mir deinen Kommentar!
Bitte gib hier deinen Vornamen ein

MEIN ERSTES KOCHBUCH

Wirf hier einen Blick ins Buch ... oder bestelle das Buch gleich auf online!

DAS BIN ICH… BETTY

Das bin ich - Betina Wech-Niemetz. Foto einer Frau
Schön, dass du hier bist!

Auf meinem Foodblog findest du schnelle, leckere und einfache Rezepte für die ganze Familie.

Mehr über mich...

KOCHBUCHEMPEHLUNgEN…

VERPASSE KEIN REZEPT MEHR

Melde Dich für Mundgefühls Newsletter an und erhalte die Links zu den neuen und saisonalen Rezepten direkt in Deine Inbox!

WAS MÖCHTEST DU HEUTE KOCHEN?

Probiere doch mal dieses einfache Rezept

Aktuellste Beiträge