Schnelle Zucchinipuffer mit Bärlauch und Kräuterdip

Schnelle Zucchinipuffer mit Bärlauch und Kräuterdip

Ostern ist vorbei und damit auch die Zeit der Völlerei. Jetzt wird es wieder Zeit für etwas Frisches und Grünes in der Küche. Zeit für schnelle Zucchinipuffer mit Bärlauch und Kräuterdip. Das Gemüse dafür hole ich wie immer vom Bio-Bauern meines Vertrauens am Wochenmarkt.

 

In 20 Minuten stehen die Zucchinipuffer am Tisch

Während der Woche dreht sich alles um die Frage “Was koche ich heute, das schnell geht?” Bei diesem Rezept müsst ihr nur die Zucchini reiben, Paprika und Bärlauch schnippeln. Das Ganze wird dann mit den restlichen Zutaten vermischt und die Zucchinipuffer müssen noch geformt werden. Dann marschieren sie schon zum Ausbacken in die Pfanne. So einfach geht das. Da weitere Vorbereitungsarbeiten wie das Anrösten oder Vorkochen wegfallen, seid ihr wirklich schnell.

 

Kräuter machen den Geschmack

Da es gerade Frühling ist und wir mitten in der Bärlauchsaison stecken, habe ich für die schnellen Zucchinipuffer mit Bärlauch und Kräuterdip natürlich Bärlauch verwendet. Zum Glück wächst dieser bei meiner Schwiegermutter im Garten wie Unkraut und wir können ihn jederzeit ernten. Frisch aus dem Garten geerntet enthält Bärlauch natürlich auch noch die meisten Vitamine und schmeckt am besten.

Außerhalb der Bärlauchsaison könnt ihr jedoch auch andere Kräuter wie Petersilie oder Schnittlauch verwenden. Um die Würze des Bärlauchs nicht zu verlieren würde ich für die Zucchinipuffer noch 2 Zehen Knoblauch verwenden. Ansonsten seid ihr hier völlig frei. Verwendet was gerade in eurem Garten wächst oder ihr am Markt bekommen könnt.

 

Bärlauch kann viel zu einer gesunden Ernährung beitragen

Der wilde Knoblauch, wie Bärlauch auch genannt wird,  zählt zu den ältesten Nutz- und Heilpflanzen in Europa. Er wurde bereits von den Germanen und alten Römern vor allem als Mittel zur Magen- und Blutreinigung geschätzt.

Bärlauch ist reich an Vitamin C, Magnesium, Eisen und Mangan. Seine Hauptwirkstoffe sind jedoch seine Sulfide, die auch aus Knoblauch und Zwiebeln bekannt sind. Durch die Verbindung spezieller Substanzen wird ein Wirkstoff erzeugt, der hoch wirksam gegen Pilze und Bakterien ist. Aufgrund dieses hohen Gehalts an Sulfiden ist der Bärlauch gegenüber dem viel bekannteren Knoblauch weitaus wirksamer.

Weitere positive Eigenschaften des Bärlauch sind seine Rolle als Schutz vor Arteriosklerose und Herzinfarkt. Er verbessert den Blutfluss und erschwert es den Cholesterinpartikeln, sich an den Innenwänden der Blutgefäße festzusetzen.

Wer sich selbst auf die Suche nach Bärlauch machen möchte, der soll sich bitte vor seinen lebensgefährlichen Doppelgängern in Acht nehmen. Bevor man unsicher ist, lieber den Bärlauch am Markt einkaufen.

Das waren doch viele positive Gründe  für schnelle Zucchinipuffer mit Bärlauch und Kräuterdip, oder? Aber noch wichtiger ist – sie schmecken einfach nur lecker 😉

Tipp: Als Beilage könnt ihr natürlich jedes Gemüse, Hülsenfrüchte oder die allseits beliebten Kartoffeln verwenden. Schnell geht es mit einem Salat. Den bereitet ihr gemütlich zu während die Zucchinipuffer in der Pfanne braten. Ich mag dazu sehr gerne Tomatensalat mit Jungzwiebeln (Lauchzwiebel).

Wer so gierig nach Bärlauch ist wie ich und noch mehr Rezepte mit Bärlauch haben möchte, dem kann ich die himmlischen Gnocchi mit Spargel und Bärlauch ans Herz legen.

Oder wie wäre es mit Nudeln? Dann kann ich euch die Casarecce mit geschmorten Kirschtomaten, Spinat und Bärlauch nur wärmstens empfehlen.

 

 

 

Schnelle Zucchinipuffer mit Bärlauch und Kräuterdip

24. April 2019
: 4
: 10 min
: 10 min
: 20 min
: einfach

Von:

Zutaten
  • Zucchinipuffer
  • 300 g Bio-Zucchini
  • 1 rote Bio-Paprika
  • 70 g Mehl
  • 40 g Brösel
  • 1/2 Bund Bärlauch (wenn kein Bärlauch verfügbar ist 2 Zehen Knoblauch und Petersilie verwenden)
  • 20 g Parmesan
  • 2 Eier
  • Salz
  • Pfeffer
  • Pflanzenöl zum Ausbacken
  • Kräuterdip
  • 4 EL Frischkäse
  • 1 Becher Sauerrahm (Schmand)
  • 3 EL frische Kräuter gehackt
  • 1 Spritzer Zitronensaft
  • Salz
  • Prise Zucker
So geht's...
  • # 1 Zucchini waschen, mit einer Reibe grob reiben und in eine Schüssel geben. Die Paprika waschen und fein würfeln. Den Bärlauch waschen, trocken tupfen und hacken. Alles zu den Zucchini in die Schüssel geben und vermengen.
  • # 2 Den Parmesan fein reiben.
  • # 3 Zucchini mit Mehl, Bröseln, Eiern und Parmesan vermischen und mit Salz und Pfeffer würzen.
  • # 4 Öl in einer Pfanne erhitzen und die Zucchinipuffer von beiden Seiten durchbraten.
  • # 5 In der Zwischenzeit den Frischkäse in einer Schüssel glatt rühren und mit dem Sauerrahm vermischen. Die Kräuter untermengen, und den Dip mit Zitrone, Salz und einer Prise Zucker abschmecken.


Ähnliche Posts

Blitzschnelle Bärlauchsuppe

Blitzschnelle Bärlauchsuppe

Also schneller geht es kaum. Da hat man sich kaum die Schuhe ausgezogen ist die Bärlauchsuppe quasi schon fertig. Nein, Spaß beiseite 😉 Die Bärlauchsuppe ist megaschnell fertig und strotzt nur so vor gesunden Inhaltsstoffen. Jeden Frühling freue ich mich irrsinnig wenn ich den ersten […]

Spaghetti mit italienisch gebratenem Radicchio und Pinienkernen

Spaghetti mit italienisch gebratenem Radicchio und Pinienkernen

Die Spaghetti mit italienisch gebratenem Radicchio und Pinienkernen sind wahrlich eine Delikatesse, die in 25 Minuten serviert werden kann. Ein Familienessen, das allen schmeckt und trotzdem etwas Abwechslung auf den familiären Speiseplan bringt.   Radicchio Rosso di Treviso – der milde Bruder des bekannten Radicchio […]



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.