schnell, gesund und genussvoll kochen

Herzhafte Kartoffelsuppe mit Steinpilzen

Diese Seite enthält Affiliate-Links

Meine herzhafte Kartoffelsuppe mit Steinpilzen ist super cremig und schmeckt herrlich würzig. Genau wie wir es mögen. Außerdem geht sie schnell und ist gesund. Sie ist nicht nur an Wintertagen ein echtes Wohlfühlgericht, sondern tut uns das ganze Jahr über gut. Einen richtigen Geschmacks-Boost bekommt sie durch die Steinpilze. Die geben der Kartoffelsuppe ordentlich Umami. Daher möchte ich dir heute mein besonders leckeres Kartoffelsuppe Rezept verraten. 

Eine Schüssel mit Kartoffelsuppe und einer Serviette auf Holzuntergrund

Darum lieben wir das Kartoffelsuppe Rezept

  • Die Kartoffelsuppe ist ein beliebtes Familienessen, das allen schmeckt.
  • Sie ist sehr sämig und hat durch die Steinpilze ein besonders würziges Aroma.
  • Sie ist ein schnelles Mittagessen oder Abendessen, denn sie steht in 35 Minuten am Tisch. Daher ist sie super alltagstauglich.
  • Die Kartoffelsuppe mit Steinpilzen lässt sich prima vorkochen und aufwärmen. Und sie schmeckt am nächsten Tag fast noch besser.
  • Das Rezept Kartoffelsuppe ist total einfach und auch für Kochanfänger gut geeignet.
  • Du brauchst nur wenige Zutaten, die du entweder bereits auf Vorrat hast oder in jedem Supermarkt bekommst.
  • Wenn du den Speck weglässt, ist die Suppe vegetarisch.

Diese Zutaten benötigst du für mein Rezept Kartoffelsuppe

Kartoffeln

Damit die Kartoffelsuppe auch wirklich sämig und cremig wird, solltest du unbedingt mehlig kochende Kartoffeln verwenden. Sie haben einen sehr hohen Stärkegehalt und zerfallen dadurch beim Kochen. So wird die Kartoffelsuppe von alleine schön sämig ohne dass du sie pürieren musst. 

Getrocknete Steinpilze

Ich lege mir davon immer einen kleinen Vorrat an. Im Spätsommer/Herbst wenn die Pilzsaison in vollem Gange ist, sammle ich Steinpilze. Anschließend trockne ich sie und bewahre sie in einem luftdichten Glas auf. So habe ich das ganze Jahr über einen Vorrat zuhause. Das musst du aber nicht selber machen, sondern kannst dir natürlich welche kaufen. Um Gerichten Würze zu verleihen, benötigt man nur wenig.

Getrocknete Steinpilze machen sich in vielen Gerichten gut. Du kannst sie zum Würzen von Saucen oder Fleisch- oder Gemüsegerichten verwenden. Sie bringen auch in unsere Kartoffelsuppe einen würzigen Umami-Geschmack. bekommt die Suppe von den Steinpilzen. Dafür verwende ich ein paar Stück getrocknete Steinpilze, weiche diese kurz ein und gebe sie dann zur Suppe. Du wirst sehen, das gibt einen tollen Geschmack.

getrocknete Steinpilze liegen auf einem Tablett

Speck

Die Kartoffelsuppe bekommt auch durch die Speckwürfel eine herzhafte Würze. Du kannst den Speck aber weglassen, wenn du die Kartoffelsuppe mit Steinpilzen lieber vegetarisch haben möchtest. Durch die Steinpilze wird sie auch ohne Speck sehr würzig.

Zwiebel und Knoblauch

Sie bilden in vielen meiner Gerichte eine gute Basis. Durch das Anrösten von Zwiebel und Knoblauch bilden sich die sogenannten Röstaromen. Diese machen den guten Geschmack.

Ghee

Zum Anbraten verwende sehr gerne Ghee, da es sich hoch erhitzen lässt. Außerdem verleiht es den Gerichten einen besonders guten Geschmack. Alternativ kannst du zum Anbraten auch Pflanzenöl verwenden.

Gemüsebrühe

Zum Aufgießen verwende ich meistens meine selbst gemachte Gemüsebrühe. Du kannst aber natürlich auch auf gekaufte Gemüsebrühe zurückgreifen.

Lorbeerblatt und Majoran

Diese beiden Gewürze harmonieren sehr gut mit den Kartoffeln und verleihen unserer Kartoffelsuppe die richtige Würze. Tipp: Zerreibe den Majoran zwischen deinen Fingern bevor du ihn zur Kartoffelsuppe gibst. So entfaltet sich das Aroma noch mehr.

Weitere Zutaten

Die saure Sahne verwende ich zur Bindung. Und sie bringt nebenbei eine leichte Säure in die Suppe. Auch der Zitronensaft bringt nochmal eine geschmackliche Tiefe in die Suppe.

So einfach gelingt dir die Kartoffelsuppe mit Steinpilzen

Hier zeige ich dir nochmal in wenigen Schritten den Ablauf der Kartoffelsuppe mit Steinpilzen:

Schritt 1: Gemüse vorbereiten

Zuerst weichst du die getrockneten Steinpilze in etwas kaltem Wasser ein. Dann schälst du die Kartoffeln sowie die Zwiebel und die Knoblauchzehen. Danach würfelst du Zwiebel und Knoblauch und schneidest die Kartoffeln in grobe Würfel.

würfelig geschnittene Kartoffeln mit eingeweichten Steinpilzen

Schritt 2: Kartoffelsuppe köcheln lassen

Nun werden Zwiebel, Knoblauch und Speckwürfel in Ghee angebraten. Dann fügst du die Kartoffeln und Steinpilze hinzu und gießt das Ganze mit der Gemüsebrühe auf. Die Kartoffelsuppe lässt du mit den Gewürzen für ca. 25 Minuten köcheln.

Zwiebel und Speck in Kochtopf.

Kartoffeln mit Gemüsebrühe und Gewürzen in Kochtopf.

Schritt 3: Kartoffelsuppe sämig machen

Rühre die saure Sahne in einer kleinen Schale glatt und gib 2 – 3 Esslöffel heiße Suppe dazu. So verbindet sich das Gemisch klümpchenfrei.

Zum Schluss stampfst du die Kartoffelsuppe mit Steinpilzen mit einem Kartoffelstampfer. So wird sie noch sämiger. Mit Salz und Pfeffer und etwas Zitronensaft würzig abschmecken. 

Eine Schüssel mit Kartoffelsuppe mit Steinpilzen auf Holzuntergrund.

Nachstehend findet ihr FAQs über die häufigsten Fragen zum Kartoffelsuppe Rezept 

Welche Kartoffeln für das Kartoffelsuppe Rezept?

Wie bereits weiter oben im Punkt „Diese Zutaten benötigst du für mein Kartoffelsuppe Rezept“ beschrieben, verwende ich mehlig kochende Kartoffeln für meine Kartoffelsuppe mit Steinpilzen. Diese zerfallen beim Kochen und machen die Suppe cremig.

Kann man Kartoffelsuppe einfrieren?

Ja, du kannst die Kartoffelsuppe problemlos einfrieren. Zum schonenden Auftauen gib sie einige Stunden vor der Verwendung aus dem Tiefkühlfach und lass sie auftauen. Danach kannst du sie langsam in einem Kochtopf erwärmen. So schonst du die Nährstoffe und sie bleiben weitestgehend erhalten.

Kann man die Kartoffelsuppe mit Steinpilzen aufwärmen?

Du kannst die Kartoffelsuppe vorkochen und am nächsten Tag wieder aufwärmen. Lass sie nach dem Kochen ganz abkühlen und gib sie zur Aufbewahrung in den Kühlschrank. Dann kannst du sie am nächsten oder übernächsten Tag wieder langsam aufwärmen. Und aufgewärmt schmeckt sie fast noch besser 🙂

Wenn du jetzt auf den Geschmack gekommen bist und noch mehr Suppenrezepte möchtest, dann stöbere dich doch durch meinen Foodblog. Hast du schon mein Rezept für die Blumenkohlsuppe mit Paarnuss-Blumenkohl-Topping und Tahin entdeckt? Oder die klassische Gemüsesuppe nach Omas Rezept. Doch mehr Lust auf eine klassische Suppe? Dann wird es vielleicht die Griessnockerlsuppe nach Omas Rezept.

In jedem Fall wünsche ich schon mal guten Appetit und freue mich über dein Feedback in den Kommentaren!

Eine Schüssel mit Kartoffelsuppe und einer Serviette auf Holzuntergrund

Herzhafte Kartoffelsuppe mit Steinpilzen

Betty von Mundgefühl.com
Soulfood vom Feinsten. Den Extrakick an Geschmack bekommt die Suppe durch die Steinpilze.
4.78 Sterne aus 9 Bewertungen
Vorbereitungszeit 10 Minuten
Zubereitungszeit 25 Minuten
Gesamtzeit 35 Minuten
Gericht Abendessen, Mittagessen, Suppen
Küche Deutschland, Österreich, Schweiz
Portionen 4 Personen

Zutaten
  

  • 1 Zwiebel
  • 3 Knoblauchzehen
  • 1 EL Ghee oder Öl
  • 1 kg mehlig kochende Kartoffeln
  • 5 Stk. getrocknete Steinpilze
  • 120 g Speckwürfel
  • 1 l Gemüsebrühe
  • ½ Becher Saure Sahne oder Sauerrahm
  • 1 EL Majoran
  • 1 Lorbeerblatt
  • Salz
  • Pfeffer
  • 1 Spritzer Zitronensaft

Zubereitung
 

  • Die Steinpilze in etwas kaltes Wasser einlegen und für 15 min einweichen.
  • Knoblauch und Zwiebel schälen und fein würfeln. Kartoffeln schälen und in grobe Würfel schneiden.
  • Ghee erhitzen und Zwiebel darin anrösten bis sie etwas Farbe nimmt. Speck und Knoblauch zugeben und leicht anlaufen lassen.
  • Die Kartoffeln zugeben und kurz mitrösten. Die Steinpilze klein schneiden und mit dem Einweichwasser zu den Kartoffeln geben. Mit heißer Gemüsebrühe aufgießen, Majoran und Lorbeerblätter zugeben und zum Kochen bringen. Sobald die Suppe aufkocht, Hitze reduzieren und für ca. 25 min sanft köcheln lassen.
  • In einer Tasse die saure Sahne glatt rühren und mit 1 – 2 EL heißer Suppe verrühren, damit keine Klümpchen entstehen. Dieses Gemisch zur Suppe geben und einmal aufkochen lassen.
  • Mit einem Kartoffelstampfer ein paar Mal in die Suppe stampfen, damit sie etwas sämiger wird. Das Lorbeerblatt entfernen. Mit einem Spritzer Zitronensaft würzen und mit Salz und Pfeffer abschmecken.
Keyword Einfach, Familienessen, Kartoffelgericht, Wärmend, Wohlfühlgericht
Du hast dieses Rezept bereits ausprobiert und liebst es so wie ich?Dann hinterlasse mir gerne unten einen Kommentar, folge mir auf Instagram unter @mundgefuehl, und zeige mir Deine tollen Bilder mit #mundgefuehl. Ich freue mich sehr auf Deine Kreation!

Möchtest Du mir einen Kommentar hinterlassen?

Bitte hinterlasse einen Kommentar!
Bitte gib hier Deinen Namen ein

MEIN ERSTES KOCHBUCH

Eine weiße Schüssel mit Gnocchi in Tomatensauce wird von zwei Händen gehalten.
Hier könnt ihr bereits exklusiv einen Blick ins Buch werfen ...
oder bestellt das Buch gleich auf Amazon!

DAS BIN ICH…

Das bin ich. Foto einer Frau

FOLGE MIR AUF…

KOCHBUCHEMPEHLUNgEN…

VERPASSE KEIN REZEPT MEHR

Melde Dich für Mundgefühls Newsletter an und erhalte die Links zu den neuen und saisonalen Rezepten direkt in Deine Inbox!

Küchenhelfer die du unbedingt benötigst...

SUCHE

Aktuellste Beiträge