Klassische Gemüsesuppe nach Omas Rezept

Diese Seite enthält Affiliate-Links

Wir lieben die klassische Gemüsesuppe nach Omas Rezept. Bei Kindern ruft eine Gemüsesuppe ja meist keine Jubelrufe hervor. Aber meine schon, denn sie ist wunderbar sämig und steckt voller Geschmack. Mit viel frischem Gemüse ist sie vollgepackt mit Vitaminen, leicht und unglaublich lecker. Wir lieben sie nicht nur im Winter, sondern auch in der wärmeren Jahreszeit. Denn sie ist gesund und lecker und das das ganze Jahr über. In der Zwischenzeit habe ich sie natürlich ein bisschen abgewandelt und vereinfacht, denn wer hat schon so viel Zeit zu kochen wie Oma damals? Aber schmecken muss sie wie bei Oma, daher verrate ich dir heute mein leckeres Gemüsesuppe Rezept.

Ein Teller Gemüsesuppe und daneben Kräuter.

Darum kann ich dir mein Gemüsesuppe Rezept empfehlen

Hier findest du einige Gründe, warum wir diese Gemüsesuppe so lieben:

  • Die Gemüsesuppe ist gesund und steckt voller Vitamine.
  • Sie ist sättigend, aber dennoch leicht und beschwert den Organismus nicht.
  • Die Gemüsesuppe steht in 30 Minuten am Tisch und ist familien- und alltagstauglich.
  • Das Gemüsesuppe Rezept ist total einfach und unkompliziert.
  • Du bekommst alle Zutaten dafür am Wochenmarkt oder im Supermarkt.
  • Mit meinem Gemüsesuppe Rezept kannst du wunderbar saisonal kochen, denn du verwendest einfach das Gemüse, das gerade Saison hat. Die Gemüsesorten kannst du je nach Saison abtauschen oder ersetzen.
  • Es ist ein tolles Gericht, um Reste zu verwerten. Kleine Mengen an Gemüse, die übrig geblieben sind, kannst du hier verbrauchen. So bekommst du nicht nur den Kühlschrank leer, sondern sparst auch Ressourcen. Und du tust aktiv etwas gegen Lebensmittelverschwendung.
  • Sie eignet sich super als Mealprep. Du kannst sie einfach vorbereiten und am nächsten Tag mit ins Büro nehmen.

Ein Teller Gemüsesuppe und daneben Kräuter.

Diese Zutaten benötigst du für mein Gemüsesuppe Rezept

Die folgenden Zutaten bilden meine liebste Kombination. Aber wie bereits oben erwähnt, kannst du auch ganz viele andere Gemüsesorten verwenden. Halte dich einfach an diese Grundregel: Du brauchst ca. 500 g Gemüse für 1,5 l Gemüsebrühe. Du kannst zum Beispiel auch Kohlrabi, Stangensellerie, Brokkoli, Blumenkohl, Romanesco, Pastinaken, Kürbis, Buschbohnen etc. verwenden. Die Auswahl an Gemüse ist schier unendlich. Aber achte beim Kochen auf die unterschiedlichen Garzeiten!

TIPP: Wenn es mal ganz schnell gehen muss, dann kannst du auch auf TK-Gemüse zurückgreifen. Dann sparst du dir die ganze Schibbelei und hast trotzdem ein frisches und vor allem selbstgekochtes Essen.

Hier findest du die Zutaten für meine liebste Variante, denn so hat sie meine Oma immer gemacht:

  • Karotten
  • Lauch
  • Zwiebel
  • Kartoffeln
  • Knollensellerie
  • Erbsen
  • Thymian
  • Petersilie
  • Gemüsebrühe
  • Butter
  • Mehl

So einfach bereitest du meine Gemüsesuppe zu

Der Unterschied zu einer normalen klaren Gemüsesuppe zu meiner Version ist folgender: Ich bereite meine Gemüsesuppe mit wenig Mehlschwitze zu. In Österreich nennen wir diese Suppe auch gebundene Gemüsesuppe. Oder eben Suppe mit Einbrenn. Dabei wird Butter mit Mehl „eingebrannt“ und das gibt ein deutlich intensiveres Aroma gegenüber einer herkömmlichen Gemüsesuppe. Dieser Vorgang bindet die Suppe und gibt ihr ein volleres Aroma. Deswegen wird sie auch so sämig.

Hier erkläre ich dir nochmal in drei Schritten den Ablauf: 

1. Gemüse vorbereiten

Zuerst putzt bzw. wäschst du das Gemüse. Danach schneidest du die Karotten und den Lauch in Ringe und die Kartoffeln und den Sellerie in Würfel. Achte darauf, das Gemüse nicht zu grob zu würfeln, denn dann verlängert sich die Kochzeit. Zwiebel und Knoblauch fein würfeln. 

klein geschnittenes Gemüse auf Holzbrett

2. Mehlschwitze zubereiten und Gemüse kochen

Um Zeit zu sparen, habe ich diesen Vorgang etwas vereinfacht und mache alles gemeinsam. Oma hat noch alles nacheinander zubereitet aber diese Zeit können wir uns sparen 😉
Das heißt, du erwärmst die Butter in einem großen Kochtopf und schwitzt die Zwiebel darin an. Danach gibst du das Mehl und den Knoblauch dazu und lässt beides gemeinsam im Fett kurz anschwitzen. Danach gießt du die Mehlschwitze mit der Gemüsebrühe auf und lässt diese unter dauerndem Rühren einmal aufkochen. Dann kommt das Gemüse bis auf die Erbsen und der Thymian hinzu und das Ganze lassen wir dann köcheln. So wird gleichzeitig das Gemüse gar und die Mehlschwitze aka Einbrenn kann verkochen. 

Mehlschwitze in einem Kochtopf
Butter und Mehl für Mehlschwitze
Suppe in Kochtopf
Mehlschwitze mit Suppe aufgießen und mit Schneebesen verrühren

3. Abschmecken und mit frischer Petersilie servieren

Zum Schluss schmeckst du die Suppe nochmal mit Salz ab und servierst sie mit frisch geschnittener Petersilie. Herrlich!

Wenn du die Gemüsesuppe zusätzlich noch mit einer Suppeneinlage aufhübschen möchtest, dann probier doch meine schnelle und einfache Suppeneinlage für klare Suppen. Geht blitzschnell und schmeckt wirklich lecker.

Ein Teller Gemüsesuppe und daneben Kräuter.
Fertig zum Genießen!

Welche Kräuter und Gewürze für Gemüsesuppe?

Ich verwende sehr gerne Thymian, den ich mitkoche. Zum Würzen zum Schluss nehme ich frische Petersilie. Damit ihre hitzeempfindlichen Vitamine beim Kochen nicht zerstört werden, gebe ich diese erst zum Schluss in die Gemüsesuppe.

Für ein intensives Aroma kannst du folgende Gewürze bzw. Kräuter in der Suppe mitkochen, denn sie passen gut in die Gemüsesuppe: Majoran, Basilikum, Oregano oder Rosmarin

Wenn du deiner Suppe mal einen orientalischen Geschmack verpassen möchtest, kannst du auch mal etwas Kurkuma oder Kreuzkümmel mitkochen. Sei aber vorsichtig mit den Mengen und probier lieber weniger und würze gegebenenfalls nochmal nach.

Wie lange Gemüsesuppe kochen wegen der Vitamine?

Damit die Vitamine größtenteils erhalten bleiben, gilt je kürzer desto besser. Das Gemüse sollte in keinem Fall zerkocht, sondern noch bissfest sein. So kannst du die wertvollen Inhaltsstoffe bewahren. Außerdem schmeckt knackiges Gemüse auch viel besser als zerkochter Brei 😉

Wenn du mal Lust auf eine italienische Gemüsesuppe hast, dann probier doch mein Rezept für Ribollita – toskanische Bohnensuppe mit Mangold. Auf meinem Foodblog findest du viele weitere Rezepte und Ideen für Suppen. Erkältet? Dann ist die klassische Hühnersuppe nach Omas Rezept etwas für dich. Oder wie wäre es mit einer herzhaften Kartoffelsuppe mit Steinpilzen? Lieber was cremiges? Dann probier doch mal die cremige Brokkolisuppe mit gerösteten Mandeln

Guten Appetit!

Ein Teller Gemüsesuppe in weißem Geschirr und daneben Kräuter.

Klassische Gemüsesuppe nach Omas Rezept

Betty von Mundgefuehl.com
Eine sehr schmackhafte Variante von Gemüsesuppe so wie Oma sie gemacht hat. Gesund mit viel Gemüse aber trotzdem sehr lecker.
5 Bewertungen
Vorbereitung 15 Minuten
Zubereitung 15 Minuten
Gesamtzeit 30 Minuten
Gericht klare Suppen, leichtes Essen, Suppen
Küche Deutschland, Österreich, Schweiz
Portionen 4 Personen

Zutaten
  

  • 120 g Karotten
  • 1 Lauchstange
  • 1 Zwiebel
  • 1 Knoblauchzehe
  • 150 g Kartoffeln
  • 50 g Knollensellerie
  • 150 g Erbsen tiefgekühlt
  • 1,5 EL Mehl
  • 1,5 EL Butter
  • 1,5 l Gemüsebrühe
  • 1 EL Petersilie
  • 2 Zweige Thymian oder 1 TL getrockneter Thymian
  • Salz

Zubereitung
 

  • Das Gemüse putzen.
  • Die Karotten und den Lauch in Ringe schneiden. Die Kartoffel und den Sellerie würfeln. Die Zwiebel und den Knoblauch fein würfeln. Die Petersilie hacken.
  • In einem Topf die Butter bei mittlerer Hitze erwärmen. Zwiebel zugeben und kurz farblos anschwitzen. Knoblauch und Mehl mit einem Schneebesen einrühren und farblos anschwitzen. Dabei ständig rühren. Den Topf vom Herd ziehen und die Gemüsebrühe unter dauerndem Rühren zugießen. 
  • Den Topf zurück auf den Herd stellen, weiter rühren und einmal aufkochen lassen. Dann das Gemüse (bis auf die Erbsen) und den Thymian zugeben und 10 Minuten köcheln lassen.
  • Die noch gefrorenen Erbsen zugeben und nochmal 4-5 Minuten köcheln lassen.
  • Die Thymianzweige entfernen und die Gemüsesuppe mit Salz abschmecken.
Stichworte 30 Minuten Rezept, Einfach, Gesund, Omas Küche, Schnell
Du hast dieses Rezept bereits ausprobiert?Hinterlasse mir einen Kommentar und lass mich wissen, wie es geschmeckt hat!

Ich freue mich über deinen Kommentar:

(5 Sterne bedeutet "sehr gut")




Bitte hinterlasse mir deinen Kommentar!
Bitte gib hier deinen Vornamen ein

MEIN ERSTES KOCHBUCH

Wirf hier einen Blick ins Buch ... oder bestelle das Buch gleich auf online!

DAS BIN ICH… BETTY

Das bin ich - Betina Wech-Niemetz. Foto einer Frau
Schön, dass du hier bist!

Auf meinem Foodblog findest du schnelle, leckere und einfache Rezepte für die ganze Familie.

Mehr über mich...

KOCHBUCHEMPEHLUNgEN…

VERPASSE KEIN REZEPT MEHR

Melde Dich für Mundgefühls Newsletter an und erhalte die Links zu den neuen und saisonalen Rezepten direkt in Deine Inbox!

WAS MÖCHTEST DU HEUTE KOCHEN?

Probiere doch mal dieses einfache Rezept

Aktuellste Beiträge