HomeVegetarische GerichteKräuterquark selber machen

Kräuterquark selber machen

Kräuterquark selber machen geht wirklich schnell und einfach. Und er passt zu so vielen Anlässen. Im Frühling mache ich den Kräuterquark zu gekochten Frühkartoffeln und habe so ein schnelles Abendessen. Im Sommer mache ich ihn gerne als Grillbeilage oder zu Folien- und Ofenkartoffeln. Er passt auch als Dip zu Gemüsesticks. Aber er schmeckt auch als Brotbelag ganz hervorragend. Wie einfach du ihn selber machen kannst, verrate ich dir in meinem Kräuterquark Rezept.

Zutaten für mein einfaches Kräuterquark Rezept

Mein Rezept kommt mit wenigen Zutaten aus. Das sollte auf die Einkaufsliste:

  • Quark Ich verwende am liebsten den normalen Quark mit einer Fettstufe von über 20 %. Du kannst aber natürlich auch Magerquark verwenden wenn du auf die Kalorien achten möchtest.
  • Frischkäse Am liebsten verwende ich einen cremigen Frischkäse natur. Auch hier gilt, je höher der Fettgehalt desto geschmackvoller. 
  • Zitronensaft Er bringt Frische in unseren Dip. Verwende aber bitte immer frisch gepressten Zitronensaft und kein Konzentrat.
  • Lauchzwiebel Sie ist recht mild im Geschmack und eignet sich super für dieses Rezept. Alternativ kannst du auch etwas rote Zwiebel verwenden. Wenn du Zwiebel nicht so gerne magst, kannst du sie auch ganz weglassen.
  • Knoblauch Ein bisschen Knoblauch bringt ordentlich Würze in unseren Kräuterquark.
  • Olivenöl extra nativ Das macht den Dip so schön cremig und bringt ihn geschmacklich nochmal auf eine andere Ebene. Ich empfehle wirklich nur gutes Olivenöl zu verwenden. 
  • Frische Kräuter Am besten schmeckt der Kräuterquark mit frisch gehackten Kräutern. Ich verwende am liebsten Schnittlauch, Petersilie, Dille und Kresse. Je nach Saison kannst du auch Bärlauch, Basilikum oder Koriander verwenden. Das hängt ganz von deinem Geschmack ab.
  • Rosa Beeren (optional) liebe ich nicht nur aufgrund ihres besonderen Geschmacks. Sie sind auch sehr dekorativ. Wenn du keine hast, kannst du auch bunten Pfeffer für die Deko verwenden.

Ein Einmachglas mit Kräuterquark und gehackten Kräutern

Kräuterquark selber machen geht ganz schnell

Die genauen Mengenangaben findest du weiter unten direkt im Rezept. Hier zeige ich dir die einfache Zubereitung in 3 Schritten:

  1. Kräuter vorbereiten Zuerst wasche ich die Kräuter und schleudere sie ganz trocken. Du kannst sie auch mit Küchenpapier trocken tupfen. Das ist wichtig, da der Geschmack sonst verwässert. 
  2. Kräuter hacken Dann die Kräuter und die Lauchzwiebel fein hacken. Zu große Stückchen würden im cremigen Kräuterquark nicht gut schmecken. Es kommt auch immer aufs „Mundgefühl“ an 😉
  3. Kräuterquark fertigstellen Dafür rühre ich zuerst den Quark mit dem Frischkäse cremig und mische dann alle weiteren Zutaten unter. Dann abschmecken und mit rosa Beeren oder buntem Pfeffer garnieren.

Ein Einmachglas mit Kräuterquark auf einem Schneidebrett mit einem Messer

Und das passt dazu

Bei diesem einfachen Rezept kannst du schon mal nichts falsch machen 😉 Und du wirst sehen, Kräuterquark ist total vielfältig und schmeckt zu vielen Anlässen. Ob als Grillbeilage oder zu Folienkartoffeln, Pellkartoffeln oder Ofenkartoffeln. Im Frühling koche ich gerne Frühkartoffeln, die wir mit dem Kräuterquark und frischem Bärlauch genießen. Das ist ein ganz schnelles und einfaches Abendessen. Ein gutes Beispiel dafür, wie wenig man für ein gutes Essen braucht. 

Für den gesunden Snack bietet sich Kräuterquark auch als Dip zu Gemüsesticks an. Probier aus wie lecker das schmeckt und wie schnell du einen gesunden Snack zubereiten kannst.

Oder einfach nur als Brotbelag für ein schnelles Abendessen. Am liebsten habe ich ihn zu frisch gebackenem Brot wie zum Beispiel zum irischen Sodabrot oder zum schnellen Kastenbrot. Und das Beste daran, der Brotbelag ist in 10 Minuten fertig.

Besonders lecker schmeckt er natürlich auch zu Kartoffelrösti. Ich bin mir sicher, du findest auf meinem Foodblog noch viele weitere Ideen. Guten Appetit! 

Ein Einmachglas mit Kräuterquark und gehackten Kräutern

Kräuterquark selber machen

Betty von Mundgefuehl.com
Der Kräuterquark ist schnell gemacht und schmeckt wunderbar zu Kartoffeln, Gegrilltem, Kartoffelrösti oder einfach nur aufs Brot.
2 Bewertungen
Vorbereitung 10 Minuten
Gesamtzeit 10 Minuten
Gericht 10-Minuten-Gericht, Brotbelag, Dip, Grillbeilage, Ofenkartoffel
Küche Deutschland, Österreich, Schweiz
Portionen 4 Personen

Zutaten
  

  • 250 g Quark
  • 250 g Frischkäse
  • 1 EL Zitronensaft
  • 1 Lauchzwiebel
  • 1 Knoblauchzehe klein
  • 2 EL Olivenöl extra nativ
  • 6 EL gemischte Kräuter wie Schnittlauch, Petersilie, Dille, Kresse,...
  • Salz
  • 1 TL rosa Beeren optional für die Garnitur

Zubereitung
 

  • Die Kräuter und die Lauchzwiebel gut waschen und trocken schütteln.
  • Lauchzwiebel in feine Röllchen schneiden und die Kräuter klein hacken.
  • Den Quark mit dem Frischkäse glatt rühren. Den Knoblauch dazu pressen und mit Zitronensaft, Olivenöl, Kräutern und Lauchzwiebel verrühren. Mit Salz abschmecken und mit rosa Beeren garnieren.
Stichworte 10-Minuten-Rezept, Brotaufstrich, Brotbelag, Brotzeit, einfaches Rezept
Du hast dieses Rezept bereits ausprobiert?Hinterlasse mir einen Kommentar und lass mich wissen, wie es geschmeckt hat!

4 Kommentare

  1. 5 Sterne
    Sieht wahnsinnig frisch aus, perfekt für ein Frühstück am Wochenende. Und das Photo ist einfach ein Z
    Traum 😉
    LG

    • Liebe Carolina, vielen Dank für das liebe Kompliment 🥰 Sowas Liebes höre ich natürlich immer gerne! Probier es doch mal aus – ich bin gespannt auf dein Feedback.
      Herzliche Grüße
      Betty

Ich freue mich über deinen Kommentar:






Bitte hinterlasse mir deinen Kommentar!
Bitte gib hier deinen Vornamen ein

Diese Seite enthält Affiliate-Links

MEIN ERSTES KOCHBUCH

Wirf hier einen Blick ins Buch ... oder bestelle das Buch gleich auf online!

DAS BIN ICH… BETTY

Das bin ich - Betina Wech-Niemetz. Foto einer Frau
Schön, dass du hier bist!

Auf meinem Foodblog findest du schnelle, leckere und einfache Rezepte für die ganze Familie.

Mehr über mich...

KOCHBUCHEMPEHLUNgEN…

VERPASSE KEIN REZEPT MEHR

Melde Dich für Mundgefühls Newsletter an und erhalte die Links zu den neuen und saisonalen Rezepten direkt in Deine Inbox!

WAS MÖCHTEST DU HEUTE KOCHEN?

Probiere doch mal dieses einfache Rezept

Aktuellste Beiträge