HomePasta | Pizza | RisottoSchnelle Pasta al limone mit Spargel

Schnelle Pasta al limone mit Spargel

Die schnelle Pasta al limone mit Spargel ist schnell und einfach gemacht. Wir lieben dieses Blitzrezept im Frühling, wenn es Spargel gibt. In 30 Minuten steht die Pasta auf dem Tisch und ist ein leckeres Abendessen für den Feierabend. Wie einfach dir das Pasta al limone Rezept gelingt und wie sie schön cremig wird, zeige ich dir in diesem Beitrag.

Die Zutaten für die Pasta al limone mit Spargel

In der Spargelsaison lieben wir dieses Pasta al limone Rezept ganz besonders. Denn der Spargel harmoniert ganz wunderbar mit Pasta. Für dieses Rezept brauchst du nur wenige Zutaten, die du in jedem Supermarkt bekommst. Einige davon hast du sicher schon zuhause im Vorratsschrank.

  • Linguine In diesem Rezept verwende ich Linguine, aber du kannst auch andere längliche Nudelsorten verwenden. Wie zum Beispiel Spaghetti, Fettuccine oder Tagliatelle. Die hast du vielleicht auf Vorrat.
  • Weißer Spargel Dieser passt ganz hervorragend zu unserer cremigen Pasta.
  • Zitrone Ich verwende immer Bio Zitronen. Denn da kann ich auch die Schale verwenden wenn ich Zitronenzesten benötige.
  • Sahne Damit die Sauce schön cremig wird, verwende ich normale Sahne mit einem Fettgehalt von ca. 30 %.
  • Olivenöl Ich verwende nur hochwertiges Olivenöl extra nativ, damit ich den charakteristischen Geschmack der Pasta al limone bekomme.
  • Knoblauch Der bringt ordentlich Würze in unsere Pasta.
  • Chili Je nachdem ob die Kinder mitessen, verwende ich entweder eine frische Chili oder nur Chiliflocken aus der Mühle. Wenn es nicht scharf sein soll, gebe ich erst zum Schluss Chiliflocken auf meine Portion. Sitzen nur Erwachsene am Tisch, gebe ich eine frische Chilischote, wie im Rezept angegeben, dazu. 
  • Petersilie Ich nehme immer glatte Petersilie, da sie perfekt zu meinem Rezept passt.
  • Salz und Pfeffer Damit schmecke ich die Pasta zum Schluss ab.

Pastateller mit Pasta al limone mit Spargel und Schälchen mit Parmesan

So einfach kannst du mein Pasta al limone Rezept zubereiten

Während die Pasta kocht, bereite ich den Spargel zu. Einerseits brauche ich das Kochwasser für die cremige Sauce und andererseits spare ich Zeit. So schaffen wir es, dass die Pasta in maximal 30 Minuten am Tisch steht. Die genaue Anleitung findest du wie immer direkt im Rezept. Hier zeige ich dir den einfachen Ablauf in 3 Schritten:

  1. Nudeln kochen Koche die Nudeln in gut gesalzenem Wasser etwas kürzer als al dente. Da die Nudeln in der Sauce noch etwas nachziehen, werden sie sonst eventuell zu weich. Unbedingt Kochwasser von den Nudeln abnehmen.
  2. Spargel zubereiten Dafür schälst du den Spargel und schneidest ihn in mundgerechte Stücke. Sind die Spargelstangen sehr dick, halbiere ich die Stangen und schneide sie dann in Stücke. Dann koche ich den Spargel in Salzwasser bissfest. Spargelwasser unbedingt aufbewahren und zum Beispiel für die Spargelcremesuppe verwenden.
  3. Sauce zubereiten und Pasta fertigstellen Dafür brate ich den gehackten Knoblauch mit Chili in Olivenöl an. Danach gieße ich mit dem Kochwasser, Zitronensaft und der Sahne auf und lasse die Sauce kurz verkochen bevor der Spargel und die Petersilie dazukommen. Zum Schluss werden die Nudeln untergemischt und mit Salz und Pfeffer abgeschmeckt.

Pastateller mit Pasta al limone mit Spargel und Schälchen mit Parmesan

3 Tipps, damit die Pasta al limone cremig wird

Man glaubt immer, dass Nudeln zu kochen das einfachste der Welt ist. Ist es irgendwie auch, aber trotzdem kann man einiges falsch machen. Das ist wahrscheinlich der Grund warum die Pasta in Italien einfach immer am besten schmeckt 😉 Damit dir die Pasta trotzdem gut gelingt, verrate ich dir meine 3 besten Tipps für Pasta al limone.

  1. Koche die Nudeln etwas kürzer als al dente Sobald die Nudeln unter die Sauce gemischt werden, garen sie nämlich noch nach und nehmen die Sauce auf. Wenn sie vorher schon al dente waren, können sie zu weich werden. 
  2. Verwende das Nudelwasser Kurz vor Ende der Kochzeit entnehme ich eine kleine Menge an Nudelwasser und gieße damit die Sauce auf. Durch die enthaltene Stärke eignet es sich super zum Binden der Sauce. Das gilt übrigens auch für andere Nudelsaucen und nicht nur für unsere Pasta al limone mit Spargel.
  3. Nudeln erst vor dem Servieren unter die Sauce mischen Bitte wirklich erst mischen wenn alle bereits am Tisch sitzen. Die Nudeln nehmen die Sauce rasch auf und wenn sie bereits länger vermischt sind werden sie weich und außerdem trocken. Also bloß nicht mischen und warmhalten bis alle da sind. Oft kommen die Familienmitglieder zu unterschiedlichen Zeiten nach Hause und essen auch unterschiedlich. In diesem Fall kannst du zwar alles vorkochen aber am besten portionierst du die Nudeln und die Sauce und mischst alles erst direkt beim Servieren. So bekommen alle ihre Pasta al dente und keinen fürchterlichen Matsch 😉

Weitere Rezepte mit Spargel

Wenn du Lust auf weitere Spargelrezepte hast, dann sieh dir doch mal die Gnocchi mit Spargel, Bärlauch und Kirschtomaten an. Oder mein leckeres Spargelrisotto mit grünem Spargel. Lieber ein Salat? Dann probier doch den Salat mit gebratenem Spargel und Rumpsteak. Auf meinem Foodblog findest du viele weitere Rezeptideen. Stöbere mal in Ruhe durch. Ich freue mich auf dein Feedback im Kommentarfeld! Gutes Gelingen…

Pastateller mit Pasta al limone mit Spargel und Schälchen mit Parmesan

Schnelle Pasta al limone mit Spargel

Betty von Mundgefuehl.com
Ein echtes Blitzrezept für den Feierabend. Cremige Pasta mit Spargelstücken. Fertig in 30 Minuten und mega lecker.
1 Bewertungen
Vorbereitung 20 Minuten
Zubereitung 10 Minuten
Gesamtzeit 30 Minuten
Gericht Frühlingsgericht, italienische Rezepte, Pasta
Küche Deutschland, Österreich, Schweiz, Italienisch
Portionen 4 Personen

Zutaten
  

  • 600 g Linguine oder andere lange Nudeln wie Spaghetti oder Tagliatelle
  • 1 Stk. Bio Zitrone Saft
  • 500 g Spargel weiß
  • 0,5 Stk. Chilischote entkernt
  • 200 ml Sahne
  • 2 EL Olivenöl extra nativ
  • 3 Stk. Knoblauchzehen
  • 0,5 Bund Petersilie glatt
  • 30 g Parmesan plus etwas zum Servieren
  • Salz
  • Pfeffer

Zubereitung
 

  • Nudeln in reichlich kochendem und gut gesalzenem Wasser ein bisschen weniger als al dente kochen. Kurz vor Ende der Kochzeit vom Kochwasser ca. 200 ml Wasser auffangen und beiseite stellen.
    Tagliatelle in Kochtopf mit Wasser
  • Den Spargel schälen und in ca. 2 cm lange Stücke schräg schneiden. Je nach Dicke der Spargelstangen eventuell halbieren. In Salzwasser bissfest kochen. Das Spargelwasser aufbewahren und als Basis für eine Suppe verwenden.
    Spargelstücke werden aus Kochwasser gehoben
  • Inzwischen den Knoblauch schälen und fein hacken. Die Chilischote in feine Streifen schneiden. Die Petersilie waschen, trocken schütteln und fein hacken. Parmesan reiben.
    gehackte Petersilie, Knoblauch und geriebener Parmesan
  • Das Olivenöl in einer breiten Pfanne bei mittlerer Hitze erwärmen und Knoblauch und Chili kurz farblos andünsten. Mit dem Kochwasser ablöschen und mit Zitronensaft und Sahne aufgießen und für ca. 2 Minuten verkochen lassen.
    Sahne wird in Pfanne aufgekocht
  • Die Spargelstücke zugeben, untermischen und wenn notwendig nochmal kurz erhitzen. Zum Schluss die Petersilie und den Parmesan untermengen.
    Spargelstück in Sahne in einer Pfanne
  • Die Nudeln in ein Sieb abgießen und kurz abtropfen lassen. Danach in die Sauce geben und mit 2 Löffeln gut durchmischen. Mit Salz und Pfeffer würzig abschmecken und mit Parmesan bestreut servieren.
Stichworte 30 Minuten Rezept, Einfach, Gesund, Schnell
Du hast dieses Rezept bereits ausprobiert?Hinterlasse mir einen Kommentar und lass mich wissen, wie es geschmeckt hat!

 

2 Kommentare

Ich freue mich über deinen Kommentar:






Bitte hinterlasse mir deinen Kommentar!
Bitte gib hier deinen Vornamen ein

Diese Seite enthält Affiliate-Links

MEIN ERSTES KOCHBUCH

Wirf hier einen Blick ins Buch ... oder bestelle das Buch gleich auf online!

DAS BIN ICH… BETTY

Das bin ich - Betina Wech-Niemetz. Foto einer Frau
Schön, dass du hier bist!

Auf meinem Foodblog findest du schnelle, leckere und einfache Rezepte für die ganze Familie.

Mehr über mich...

KOCHBUCHEMPEHLUNgEN…

VERPASSE KEIN REZEPT MEHR

Melde Dich für Mundgefühls Newsletter an und erhalte die Links zu den neuen und saisonalen Rezepten direkt in Deine Inbox!

WAS MÖCHTEST DU HEUTE KOCHEN?

Probiere doch mal dieses einfache Rezept

Aktuellste Beiträge