schnell, gesund und genussvoll kochen

Rührei mit Trüffel

Diese Seite enthält Affiliate-Links

Wer schon einmal in Istrien (Kroatien) auf Urlaub war, kennt vielleicht Rührei mit Trüffel. Für mich schmeckt dieses herzhafte Frühstück immer ein bisschen nach Meer und Urlaub. Wenn die Sehnsucht nach Istrien allzu groß wird, dann wird es Zeit, Rührei mit Trüffel zu machen. Übrigens in meiner Heimat Österreich nennen wir dieses Gericht Eierspeise mit Trüffel.

Rührei mit Trüffel und Brot auf einem Holztisch

Was ist Trüffel überhaupt?

Trüffel ist ein Knollenpilz, der meist unter der Erde wächst. Weltweit gibt es nur wenige Gebiete, in denen Trüffel vorkommt. Die teuren Pilze werden mit ausgebildeten Trüffelsuchhunden oder -schweinen gesucht.

In Istrien gibt es ideale Bedingungen für das Wachstum der Trüffel. Rund um Motovun und Buzet herrscht das ganze Jahr über reges Treiben in den Wäldern – man ist auf der Jagd nach Trüffeln.

Die wertvollste, die weiße Trüffel (tuber magnatum pico) gibt es allerdings nur von September bis Jänner. Der Preis für 1 Kilogramm kann da schon mal auf EUR 5.000,- klettern. Generell unterliegt der Trüffelpreis starken Schwankungen. Günstig ist diese Delikatesse jedoch nie.

Alternativ kann man jedoch schwarze Trüffel verwenden. Die bekommt man bereits um deutlich weniger Geld. Man darf nicht vergessen, man benötigt ja nur sehr geringe Mengen. Also kein Grund sich diese Delikatesse entgehen zu lassen.

Für meine Eierspeise mit Trüffel habe ich eingelegte schwarze Trüffeln verwendet. Die halten sich in Olivenöl sehr gut und man kann immer wieder kleine Mengen entnehmen. Zudem schmecken sie einfach herrlich.

Rührei mit Trüffel und Brot auf einem Holztisch

So einfach gelingt das Rührei mit Trüffel

Rührei ist ein zeitloser Klassiker und ein schnelles, leckeres Gericht, das sich im Handumdrehen zubereiten lässt. Doch damit es auch wirklich saftig und locker wird, gibt es ein paar grundsätzliche Tricks, die man beachten sollte.

In wenigen Schritten zum perfekten Rührei

  1. Eier vorbereiten: Zuerst schlägst du die Eier in eine Schüssel und verrührst sie leicht mit einer Gabel oder einem Schneebesen. Es ist wichtig, die Eigelbe und das Eiweiß gut zu vermengen, um eine gleichmäßige Konsistenz zu erreichen. Erst danach kommt die Milch dazu.
  2. Würzen: Gib gleich eine Prise Salz und etwas frisch gemahlenen Pfeffer zu den Eiern.
  3. Die richtige Pfanne: Verwende nach Möglichkeit eine antihaftbeschichtete Pfanne, um sicherzustellen, dass das Rührei nicht anhaftet. Außerdem ist die Pfanne danach leichter zu reinigen. Erhitze die Pfanne bei mittlerer Hitze und gib Butter hinein.
  4. Eier gießen: Sobald das Fett geschmolzen ist und leicht schäumt, gießt du die geschlagenen Eier in die Pfanne.
  5. Rühren: Lass die Eier ein paar Sekunden in der Pfanne, ohne sie zu bewegen, und beginne erst dann mit einem Holzlöffel oder einem Silikonspatel sanft zu rühren. Achte darauf, dass die Eier nicht zu lange braten, da sie sonst trocken werden.
  6. Cremige Konsistenz: Das Geheimnis perfekter Rühreier besteht darin, sie nur so lange zu rühren, bis sie gerade eben gestockt sind. Sie sollten noch leicht feucht und cremig in der Mitte sein. Nimm die Pfanne vom Herd, bevor die Eier die gewünschte Konsistenz erreichen, da sie in der Restwärme der Pfanne weiter garen.
  7. Servieren: Rühreier sind am besten, wenn sie sofort serviert werden. Aufbewahren ist in diesem Fall keine gute Idee!

Auf meinem Foodblog findest du weitere Ideen zum Frühstück. Wie wäre es zum Beispiel mit meinem Rezept für fluffige Pancakes ganz einfach? Oder mit dem ballaststoffreichen Birchermüsli mit Früchten und Nüssen? Du findest aber auch ein leckeres Rezept für Granola mit Nüssen und Rosinen – knuspriges Müsli aus dem Ofen.

Rührei mit Trüffel und Brot auf einem Holztisch

Rührei mit Trüffel

Betty von Mundgefühl.com
Das Trüffelöl verleiht dem Gericht eine ganz besondere Note. Unbedingt ausprobieren!
5 Sterne aus 5 Bewertungen
Vorbereitungszeit 5 Minuten
Zubereitungszeit 5 Minuten
Gesamtzeit 10 Minuten
Gericht Frühstück, Hauptgericht
Küche Mitteleuropäisch
Portionen 4 Personen

Zutaten
  

  • 12 Eier
  • 300 ml Milch
  • 1 EL Butter
  • etwas in Olivenöl eingelegter schwarzer Trüffel
  • etwas Trüffelöl (bitte unbedingt echtes Trüffelöl, kein synthetisches)
  • Salz
  • Pfeffer
  • Schnittlauch

Zubereitung
 

  • Die Eier aufschlagen und mit der Milch verrühren. Leicht salzen und pfeffern.
  • In einer breiten Pfanne die Butter bei mittlerer Hitze zerlaufen lassen und die Eier zugeben. Solange rühren bis eine kompakte Masse entsteht (am besten mit einem Pfannenwender).
  • Den eingelegten Trüffel zugeben und nach Geschmack mit etwas Trüffelöl, Salz und Pfeffer abschmecken.
  • Mit etwas Schnittlauch bestreuen und mit Brot servieren.
Keyword Delikatesse, Exquisit, Schnelle Küche, Trüffel
Du hast dieses Rezept bereits ausprobiert und liebst es so wie ich?Dann hinterlasse mir gerne unten einen Kommentar, folge mir auf Instagram unter @mundgefuehl, und zeige mir Deine tollen Bilder mit #mundgefuehl. Ich freue mich sehr auf Deine Kreation!

3 Kommentare

  1. Ein fantastisches Rezept. Der Geschmack und das Aroma von Trüffel nkommt bei einfachen Rezepten so richtig zur Geltung und bindet sich wunderbarmit Butter oder Sahne. Einfach lecker

  2. Wow – sieht sehr lecker aus!
    Ich mache viel Sport und brauche daher viele hochwertige Proteine für meine Muskeln.
    Ein Rührei ist da genau das Richtige.
    Das Rezept werde ich gleich ausprobieren, vielen Dank Betty!

    Liebe Grüße,
    Phillip

    • Hallo Phillip,
      freut mich sehr zu hören, dass ich deinen Geschmack getroffen habe. Viel Spaß beim Ausprobieren!

      Ganz liebe Grüße
      Betty

Möchtest Du mir einen Kommentar hinterlassen?

Bitte hinterlasse einen Kommentar!
Bitte gib hier Deinen Namen ein

MEIN ERSTES KOCHBUCH

Eine weiße Schüssel mit Gnocchi in Tomatensauce wird von zwei Händen gehalten.
Hier könnt ihr bereits exklusiv einen Blick ins Buch werfen ...
oder bestellt das Buch gleich auf Amazon!

DAS BIN ICH…

Das bin ich. Foto einer Frau

FOLGE MIR AUF…

KOCHBUCHEMPEHLUNgEN…

VERPASSE KEIN REZEPT MEHR

Melde Dich für Mundgefühls Newsletter an und erhalte die Links zu den neuen und saisonalen Rezepten direkt in Deine Inbox!

Küchenhelfer die du unbedingt benötigst...

SUCHE

Aktuellste Beiträge