Caprese für unterwegs

Caprese für unterwegs

Bei diesem herrlichen Wetter muss man einfach raus in die Natur. Die Düfte mit denen der Frühling aufwartet umwehen einen an jeder Ecke und man möchte die Zeit im Freien auskosten so lange es nur geht. Was essen sollte man auch, aber kochen? Heute? Bei diesem Wetter??? Nein. Ok, muss ja nicht immer sein. Auch dafür gibt es eine Lösung – Caprese für unterwegs. Schnipp schnapp zu Hause vorbereitet, eingepackt und im Schatten der Bäume, begleitet von Blätterrauschen, genossen. Ach, wie herrlich… genießt die Natur und die Einfachheit dieses Gerichts. Es muss nicht immer alles neu erfunden werden, um gut zu sein.

Caprese für unterwegs

28. April 2018
: 2
: leicht

Von:

Zutaten
  • 250 g Mozzarella Mini
  • 250 g vollreife und süße Kirschtomaten
  • 1 gute Handvoll Basilikumblätter
  • Extra natives Olivenöl nach Geschmack (aber mindestens 4 EL)
  • Fleur de Sel
So geht's...
  • # 1 Die Tomaten und die Mozzarella-Kugeln halbieren und in eine Schüssel geben. Erst kurz vor dem Essen das Basilikum in grobe Stücke reißen, zu den Tomaten und dem Mozzarella geben, mit dem Fleur de Sel und dem Olivenöl vermengen.
  • # 2 Hervorragend passt dazu Toskanabrot oder Ciabatta, das man in dem Gemisch aus Olivenöl und den Aromen der Tomaten, des Mozzarella und des Basilikum so richtig schon auftunken kann. Einfach zum Reinlegen…


Ähnliche Posts

Pizza Margherita – Ein Original aus Neapel

Pizza Margherita – Ein Original aus Neapel

Gibt es jemanden, der keine Pizza mag? Also ich kenne niemanden. Aber muss wirklich immer so viel Belag drauf sein? Sind die Zutaten von guter Qualität, und das setze ich bei allen meinen Rezepten voraus, dann ist weniger oft mehr – aber diese wenigen Zutaten […]

Mitten in Mamas Herz mit Schokokuchen

Mitten in Mamas Herz mit Schokokuchen

Ja, richtig. Nächste Woche ist schon Muttertag. Seit Ewigkeiten hat man das Datum abgespeichert, sich vorgenommen dieses Mal aber wirklich etwas Besonderes zu machen und plötzlich steht er überraschend vor der Türe. Unerhört! “Was, um Himmels Willen, kann ich denn dieses Jahr machen?”, rast einem […]



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.