Coleslaw ganz schnell und einfach

Diese Seite enthält Affiliate-Links

Coleslaw lieben wir nicht nur im Sommer als Grillbeilage. Der amerikanische Krautsalat schmeckt uns auch zu gebratenem Fleisch, Hähnchen oder einfach im Sandwich. Was du dafür brauchst und wie einfach du ihn selber machen kannst, zeige ich dir hier in meinem kinderleichten und schnellen Coleslaw Rezept.

Eine Schüssel amerikanischer Krautsalat und Salatbesteck auf Holz

Was ist Coleslaw überhaupt?

Vielleicht fragst du dich gerade was Coleslaw überhaupt sein soll. Es ist ein Salat aus fein geschnittenem Weißkohl und Karotten. Er wird mit einer cremigen Sauce aus Mayonnaise zubereitet und als Beilage zu gegrilltem Fleisch oder Burgern mit Pommes serviert. Er ist besonders bei Grillpartys und Picknicks beliebt. Ursprünglich stammt Coleslaw aus den Niederlanden und stammt von dem Wort „Koosla“ für Kohlsalat ab. Populär wurde er aber in den USA und deshalb kennt man ihn auch als amerikanischen Krautsalat. Mittlerweile ist Coleslaw jedoch in vielen Ländern beliebt. 

Eine Schüssel mit Coleslaw und Salatbesteck auf Holz

Die Zutaten für Coleslaw

Die wenigen Zutaten, die ich für mein Coleslaw Rezept brauche, sind diese. Weißkohl und Karotten. Das waren bereits die Hauptzutaten für den Salat.

Das schnelle Dressing mache ich aus Mayonnaise, Essig, Zucker, Salz und Zitronensaft an. Das sind Zutaten, die ich eigentlich immer zuhause habe.

Wem die Mayonnaise zu üppig ist, kann den Coleslaw auch mit saurer Sahne strecken. Das heißt, du kannst einen Teil der Mayonnaise durch saure Sahne ersetzen. Ich persönlich mag den Coleslaw Salat allerdings so, wie ich ihn in Amerika kennengelernt habe. Daher verwende ich für das Dressing ausschließlich Mayonnaise. 

Mein Trick, um den Coleslaw ein bisschen leichter zu machen: Verwende einfach Salatmayonnaise. Diese enthält mit 50 % Fettanteil weniger Fett als die herkömmliche Mayonnaise. Denn normale Mayonnaise enthält einen Fettanteil von ca. 80 %.

Eine Schüssel amerikanischer Krautsalat und Salatbesteck auf Holz

Coleslaw zubereiten – so einfach geht’s

Ich liebe mein Coleslaw Rezept auch deswegen, weil es so wahnsinnig schnell geht. In 15 Minuten hast du einen Salat voller Vitamine (ok und auch etwas Fett 😜) am Tisch. Einfach, unkompliziert und schnell – so wie die meisten Rezepte auf meinem Foodblog.

  1. Gemüse vorbereiten Dafür entferne ich den Weißkohl von den äußeren Blättern und viertle ihn. Die Karotten befreie ich nur vom Ende. Ich schäle Karotten nie, aber das kannst du natürlich machen wie du magst.
  2. Gemüse raspeln Für den Weißkohl verwende ich einen Gemüsehobel und hoble ihn in feine Streifen. Die Karotten rasple ich mit der groben Seite einer Vierkantreibe.
  3. Dressing zubereiten und mit dem Salat vermengen Dafür verrühre ich alle Zutaten und vermische sie mit dem gehobelten Weißkohl und den geraspelten Karotten. Abschmecken und servieren. 

Du kannst den Salat noch im Kühlschrank ziehen lassen, aber das musst du nicht. Wir essen ihn immer sofort nachdem ich ihn zubereitet habe. Man kann den Coleslaw aber für einige Tage zugedeckt im Kühlschrank aufbewahren.

Das passt zum amerikanischen Krautsalat

Ich mache Coleslaw manchmal als eigenständiges Gericht, da ich den Salat so gerne mag. Besonders gut schmeckt er als Beilage am Grillbuffet oder als Beilage zu vielen Gerichten. Und er passt super zum Picknick.

Wenn du einmal eine Abwechslung zum klassischen Coleslaw haben möchtest, musst du die Variante mit Sellerie und Karotte probieren. Du findest es im Rezept für vegetarische Rostbratwürstchen auf Coleslaw.

Gutes Gelingen!

Eine Schüssel amerikanischer Krautsalat und Salatbesteck auf Holz

Coleslaw ganz schnell und einfach

Betty von Mundgefuehl.com
Dieser schnelle amerikanische Krautsalat passt nicht nur zu jeder Grillparty, sondern schmeckt auch als Beilage zu vielen Gerichten.
1 Bewertungen
Vorbereitung 10 Minuten
Zubereitung 5 Minuten
Gesamtzeit 15 Minuten
Gericht Beilagen, Grillbeilage, Grillparty
Küche Amerikanisch, Deutschland, Österreich, Schweiz
Portionen 4 Personen

Zutaten
  

  • 500 g Weißkohl
  • 120 g Karotten
  • 100 g Mayonnaise
  • 1 EL weißer Balsamicoessig
  • 0,5 TL Zucker
  • 0,5 TL Salz
  • 1 EL Zitronensaft

Zubereitung
 

  • Für das Dressing alle Zutaten miteinander vermischen und gut verrühren.
    Eine Schüssel mit Mayonnaise und Rührbesen
  • Den Weißkohl vierteln und den Strunk großzügig entfernen. Die Karotten putzen.
  • Den Weißkohl mit einem Gemüsehobel in schmale Streifen hobeln.
    Ein Gemüsehobel mit Weißkohl
  • Die Karotten mit der groben Seite einer Reibe reiben.
    Eine Karotte wird auf Vierkantreibe geraspelt
  • Sofort mit dem Dressing vermischen.
    Coleslaw wird in einer Schüssel mit 2 Löffeln gemischt
Stichworte 15-Minuten-Rezept, Beilage, Salatrezept
Du hast dieses Rezept bereits ausprobiert?Hinterlasse mir einen Kommentar und lass mich wissen, wie es geschmeckt hat!

 

Ich freue mich über deinen Kommentar:

(5 Sterne bedeutet "sehr gut")




Bitte hinterlasse mir deinen Kommentar!
Bitte gib hier deinen Vornamen ein

MEIN ERSTES KOCHBUCH

Wirf hier einen Blick ins Buch ... oder bestelle das Buch gleich auf online!

DAS BIN ICH… BETTY

Das bin ich - Betina Wech-Niemetz. Foto einer Frau
Schön, dass du hier bist!

Auf meinem Foodblog findest du schnelle, leckere und einfache Rezepte für die ganze Familie.

Mehr über mich...

KOCHBUCHEMPEHLUNgEN…

VERPASSE KEIN REZEPT MEHR

Melde Dich für Mundgefühls Newsletter an und erhalte die Links zu den neuen und saisonalen Rezepten direkt in Deine Inbox!

WAS MÖCHTEST DU HEUTE KOCHEN?

Probiere doch mal dieses einfache Rezept

Aktuellste Beiträge